Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnung, Zahnen beim Zahndurchbruch

Zahnung bedeutet Zahnen (Dentition) bzw. Zahndurchbruch.

Bei der Zahnung kann es zu Schmerzen im Bereich vom Zahnfleisch kommen, wenn die Milchzähne durch das Zahnfleisch durchbrechen. Bei der Zahnung können rote Bäckchen, eine heisse Stirn und glänzende Äuglein ein Anzeichen sein, denn durch die Zahnung kann beim Kind Fieber entstehen. Das Vorschieben der Milchzähne und der Zahndurchbruch ist bei Kindern ein natürlicher Entwicklungsprozess, wo meist von Zahnen und nicht von Dentition gesprochen wird. Die bleibenden Molaren, die keine Zahnvorgänger im Milchgebiss vor der Milch-Dentition haben, erfolgt eine Zuwachszahnung (Zuwachszähne). Beim Restzahngebiss das die noch vorhandenen Zähne im Gebiss beschreibt, wird auch von Restbezahnung gesprochen.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.