Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnunfall

Bei starker Blutung durch einen Zahnunfall sollte man auf Gaze oder auf ein Stofftaschentuch beissen und äusserlich kühlen.

Ein Zahnunfall bezeichnet der Zahnarzt als Zahntrauma, wo der Zahn feucht gelagert werden muss, am besten in kalter Milch, steriler Kochsalzlösung oder in spezieller Zahnrettungsbox (Dentosafe), denn Zähne können so vielfach gerettet werden. Der Zahn darf nach einem Zahnunfall nur an der Zahnkrone und niemals an der Zahnwurzel angefasst werden. Bei Verschmutzung sollte der Zahn nicht gereinigt werden. Danach sofort den Zahnarzt aufsuchen, der den Zahn wieder einzupflanzen (replantieren) kann. Bei Zahnlockerung oder Zahnverschiebung Situation belassen und nicht am Zahn manipulieren. Herausgefallene Füllungen bzw. Zahnfüllungen sind im Normfall kein eigentlicher Notfall. Provisorien sind nur mit provisorischem Zement eingesetzt und müssen sich leicht entfernen lassen. Diese können sich daher bei einem Zahnunfall möglicherweise lösen.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.