Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnstützgewebe

Das Zahnstützgewebe besteht aus dem Zahnfleisch, dem Kieferknochen und den Fasern, die den Zahn mit dem Knochen verbinden und ihm seine Festigkeit verleihen. Stützgewebe ist ein Begriff aus der Anatomie, um die Tragefunktion und Haltefunktion zu beschreiben. Unter Zahnfleischentzündung bzw. Parodontopathie fallen die Erkrankungen des Zahnstützgewebes. Unter Zahnbetterkrankungen versteht man Erkrankungen des Zahnstützgewebes, d.h. Zahnfleisch, Kieferknochens und Fasern, die den Zahn mit dem Knochen verbinden. Nebst Karies sind die Zahnbetterkrankungen die am meisten verbreiteten chronischen Erkrankungen des Menschen.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.