Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnfäule

Zahnfäule (lat. Caries dentium) bedeutet Zahnkaries, was eine Zahnkrankheit ist.

Diese Karies (Caries) verminderter den Gehalt des Knochengewebes an anorganischen Bestandteilen und Verlust von Zahnhartsubstanz durch Säuren, die von Mundhöhlenbakterien aus Zucker gebildet werden.

Zahnfäule wird verursacht durch:

a) das Haften von Keimen in der Plaque
b) mangelhafte Mundhygiene, die zur vermehrten Plaquebildung führt
c) häufige Aufnahme von Zucker
d) verminderte Speichelsekretion (Faule Zähne)
Im Volksmund wird Karies fauler Zahn, morscher Zahn oder Zahnfäule genannt, denn der Begriff Karies hat seinen Ursprung im Latein und heisst soviel wie Morschheit oder Fäulnis. Zahnkaries ist eine Erkrankung der Zahnhartgewebe Zahnschmelz und Dentin und ist meist eine direkte Folge schlechter Mundhygiene bzw. Mundpflege. Dabei lagern sich Bakterien durch fehlende oder mangelhafte Zahnpflege an den Schmelz an und bilden einen engen Verbund. Siehe auch Prothesenpflege, Implantatpflege und Zungenpflege.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.