Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zähneknirschen (Bruxismus)

Zähneknirschen (Bruxismus) ist ein unbewusstes Zähneknirschen oder Aufeinanderpressen der Zähne, welches meist nachts, aber auch tagsüber auftreten kann.

Auch wenn der Zahnschmelz zu den härtesten Substanzen beim Mensch gehört, können durch Zähneknirschen und Zahnpressen grosse Schäden an den Zähnen entstehen. Durch das Zähneknirschen kommt es zu Verschleisserscheinungen im Beissapparat. Weitere Belastungen treten vor allem im Kiefergelenk und der Kaumuskulatur auf. Weitere Kopfmuskeln können ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden. Bruxismus (Brygmus) ist ein unbewusster Zahnkontakt mit Kaubewegungen oder Pressphasen, der zu einer Abnutzung der Zähne oder Kiefergelenkschäden führt. Werden diese Bewegungen bewusst durchgeführt, spricht man von Bruxomanie. Zähneknirschen, unbewusster Zahnkontakt mit Kaubewegungen oder Pressphasen, der zu einer Abnutzung der Zähne oder Kiefergelenkschäden führt. Pressen und Reiben der Zähne ohne funktionellen Zweck. (Bruxieren = Knirschen und Pressen mit den Zähnen). Zähneknirschen bzw. Bruxismus kann zu schweren Schmerzsymptomen und Tinnitus führen. Aber auch Schwindel, Übelkeit und Sehstörungen können einhergehend auftreten. Nachtschienen sind Schienen, die wegen dem Zähneknirschen in der Nacht getragen werden.

Bruxismus

Unter Bruxismus wird das Zähneknirschen, Zähnepressen, Zungendrücken, Zungenbeissen, Lippenpressen, und Zungenpressen verstanden.

Für die Schienentherapie (Therapie gegen Bruxismus) gibt es eine Vielzahl von Schienen mit unterschiedlichen Namen wie Aufbissschiene, Nachtschiene, Okklusionsschiene, Miniplastschiene, Beissschiene, Relaxierungsschiene und Knirschschiene, Knirscherschienen. Therapie gegen Bruxismus oder Bruxomanie (Wut, Zorn) ist wichtig, doch eine ursächliche Behandlung von Bruxismus gibt es beim Zahnarzt nicht.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.