Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnbehandlungsangst, Dentalphobie

Zahnbehandlungsangst unterscheidet man von Zahnbehandlungsphobie, die meist als Dentalphobie bezeichnet wird

Die Zahnbehandlungsangst ist der häufigste Grund, um den Termin beim Zahnarzt aufzuschieben, auch wenn es moderne Therapiemethoden gibt. Wenn eine Angst vor der Zahnbehandlung sehr stark ausgeprägt ist, spricht man von einer Zahnbehandlungsangst, wo eine dringend notwendige Behandlungen meist immer wieder verschoben oder bei einer Zahnbehandlungsphobie jahrelang ganz vermieden wird. Die Zahnbehandlungsangst ist eine Angst vor der Zahnbehandlung, wird meist als Zahnarztangst bezeichnet die aber zur Zahnbehandlungsphobie werden kann, denn die Grenze zwischen Angst und Phobie verläuft fliessend. Die Zahnbehandlungsangst ist ein starkes, aber nicht krankhaftes Gefühl, das bei einer vermeintlichen oder tatsächlichen Bedrohung im Zusammenhang mit einer Zahnbehandlung auftritt. Beim Zahnpatienten löst vielfach das dem Zahnarzt Ausgeliefert zu sein während der Behandlung sowie der Verlust der Selbstkontrolle Zahnbehandlungsangst aus. Die Phobie zeichnet sich durch das vollkommene vermeiden von einem notwendigen Zahnarztbesuch aus und wird auch als Dentalphobie oder Dentophobie bezeichnet. Die entwickelte Angst vom Zahn-Angstpatienten steht bei Phobie in keiner Relation mehr zu dem, was ihn tatsächlich im Behandlungszimmer erwartet. Auch Erlebnisse, die nur entfernt an einen Zahnarztbesuch erinnern wie z.B. spezielle Geräusche oder vorbeilaufen am Messestand wo es um die Zahnbehandlung geht, können heftige Angst auslösen. Zahnbehandlungsangst (Zahnarztangst) kann sich psychisch und körperlich äussern. Angstpatienten haben eine Horrorvision vor dem Zahnarztbesuch bzw. vor der Zahnbehandlung, was Frauen und Männer gleichermassen betrifft. Die Oralphobie ist eine Angst vor der eigenen Mundhöhle und den Zähnen und Odontophobie ist eine krankhafte und gesteigerte Angst vor Zähnen und der Zahnbehandlung, die auch als Oralphobie oder Dentalphobie bezeichnet wird und wo Phobie und Panik beim Zahnarzt als Panikattacken bei der Zahnbehandlung ohne Narkosebehandlung immer entstehen kann.

Das OPTI-DENT-Team ist Ihr persönlicher Ansprechpartner für die Fachberatung Zahnarztangst und günstige Zahnsanierung mit Zahnersatz an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird, so auch in Schlafnarkose beim Zahnarzt.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.