Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zirkoniumoxid, Zirkonoxid, Zirkoniumdioxid

Zirkoniumoxid, Zirkonoxid bzw. Zirkoniumdioxid ist eine chemische Substanz für Hochleistungskeramik.

Aus optischen Gründen wird metallfreier Zahnersatz wegen der Zahnästhetik und der gut Eigenschaften je länger je mehr eingesetzt. Zirkoniumdioxid als Hochleistungskeramik gewinnt bei der Zahnrestauration (Zahnreparatur) als Bio-Zahnersatz zunehmend an Bedeutung wie auch bei Zahnimplantaten. Zirkoniumdioxid (ZrO2) das für Implantate verwendet wird, kann als Zirkonoxid oder Zirkonia genannt werden, doch im Volksmund wird meist nur von Zirkon oder Keramik gesprochen. Zirkoniumdioxid das auch als Zirkonoxid oder Zirconia bezeichnet wird ist ein keramisches Material das in der Zahnmedizin Verwendung findet und hervorragende Eigenschaften hat, sodass auch "Zirkonimplantate" als Zahnwurzel-Ersatz implantiert werden. Zirkoniumoxid wird nebst der Verwendung für Inlays sowie Kronengerüste und Brückengerüste auch für Zahnimplantate verwendet. Zahnersatz aus der hochwertigen Bio-Keramik (Zirkonoxid) als Zahnersatz ist wegen der Biokompatibilität bzw. Bioverträglichkeit und Zahn-Ästhetik sehr beliebt und vielfach auch wegen Allergien eingesetzt wird. Das Einsatzgebiet von Zirkoniumdioxid ist wegen den Eigenschaften der Biegefestigkeit und Risszähigkeit sehr gross und den bisherigen metallfreien Werkstoffen überlegen. Zahnersatz mit Zirkon ist sehr beständig, da es mit anderen Materialien in seiner Umgebung nicht reagiert, denn Zirkon verbindet sich im Mund nicht mit Kunststoff oder anderen Metallen und löst keine Rötungen oder Verfärbungen der Mundschleimhaut aus. Die Lichtdurchlässigkeit (Transluzenz) trägt zur hohen Ästhetik von Zirkon-Zahnersatz bei. Zirkoniumdioxid wird in der Medizin für Zahnimplantate und Hüftgelenk-Implantate eingesetzt und als Basis für die Anfertigung von Zahnbrückengerüsten im Seitenzahnbereich mit Hilfe vom CAD/CAM-Verfahren angewendet und bei Wurzelstiften für den Stiftzahn bzw. Stiftkrone verwendet.

 

 

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.