Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnprothese

Bei einer Zahnprothese handelt es sich um einen herausnehmbaren Zahnersatz.

Die Zahnprothese dient nebst ästhetischen Zwecken der Wiederherstellung der Kaufunktion vom Zahnpatienten. Zahnprothesen als Zahnersatz unterscheidet man in Vollprothesen (Totalprothesen) und Teilprothesen. Die künstlichen Zähne die meist aus Kunststoff oder zum Teil auch aus Keramik bestehen, sind auf der Prothesenbasis befestigt. Die Prothesenbasis ist je nach Art der Zahnprothese mehr oder minder ausladend gestaltet, so dass sie der Mundschleimhaut aufliegt. Bei der verwendung von Vollprothesen fehlen im natürlichen Gebiss alle Zähne, so dass diese Ersatzähne auf einer Kunststoffbasis befestigt werden. Die Vollprothese (Totalprothese) liegt auf dem Zahnfleisch (Schleimhaut) auf. Auch gibt es die Möglichkeit, durch das Setzen von günstigen Mini-Implantate, die Vollprothese wie ein Druckknopf einrasten zu lassen, was für die Befestigung auf dem zahnlosen Kiefer (Kieferkamm) einen einen weitaus besseren Halt sorgt. Zahnprothesen sind nicht wie Zahnbrücken oder Zahnimplantate fix in der Mundhöhle verankerte Prothesen, sondern abnehmbar gestaltet. Die Zahnprothese ist aber wesentlich günstiger als ein fix verankerter Zahnersatz wie die Zahnbrücke oder das Zahnimplantat. Unter Zahnprothesen versteht man künstliche Zähne, die als Ersatzzähne für verloren gegangene natürliche Zähne dienen können. Zahnprothese bezeichnet eine Zahnergänzung oder den Ersatz vom natürlichen Gebiss oder einzelner Zähne durch künstliche Zähne, wobei es sich immer um einen abnehmbaren Zahnersatz handelt. Das Wort Zahnprothese setzt sich aus den griechischen Begriffen pro (= für) und thesis (= Stellung) zusammen. Die Prothesenpflege ist sehr wichtig, denn an jeder Zahnprothese setzt sich mit der Zeit Zahnbelag und Zahnstein ab, wie auch bei natürlichen Zähnen.

Eine Prothese wird individuell gestaltet

Eine Prothese für ein Gebiss wird je nach Einsatzort und Anforderungen individuell gestaltet und kann, um der Funktion vom Gebiss gerecht zu werden aus ganz verschiedenen Materialien bestehen.

Beim Zahnverlust und Zahnausfall von mehreren Zähnen, wie bei Zahnverlust durch Parodontitis, kann eine Prothese angefertigt werden, falls man nicht mit Dentalimplantate arbeitet oder das Anpassen einer Zahnbrücke nicht möglich ist. Für die Herstellung einer Zahnprothese nimmt der Zahnarzt einen genauen Abdruck vom Restgebiss bzw. vom Alveolarfortsatz. Dabei muss sehr genau gearbeitet werden, da ein schlecht passender Zahnersatz durch die Druckbelastung die Auflagestellen schädigen kann. Es muss auch darauf geachtet werden, dass die Abdruckschiene weit genug in den Mund hineinreicht, um auch für die hinteren Gebissanteile eine gute und passende Prothese anfertigen zu können. Da Zahnprothesen nicht fix im Munde verankert sind, kann es während dem Kauen zu geringen Bewegungen kommen was den Kaukomfort verminderte. Hauptnachteile von Prothesen ist der verminderte Tragkomfort verursacht durch die ausladende Prothesenbasis. Da sich die Mundschleimhaut und der darunter liegende Kieferknochen mit dem Periodontium über die Jahre verändern, müssen die Prothesenprobleme wie schlecht sitzende Prothese, Halt der ZahnprotheseDruckstelle durch Prothese etc. vom Zahnarzt regelmässig kontrolliert und nötigenfalls angepasst werden. Eine professionelle Prothesenpflege kann bei älteren Zahnprothesen notwendig sein, sofern die Zahnersatzpflege und Prothesenreinigung vom Zahnpatienten nicht mehr sauber gehalten werden kann und Zahnstein am Gebiss oder auch Pilze an der Prothese vorhanden sind.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.