Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zytostatikum / Zytostatika

Zytostatika sind natürliche oder synthetische Substanzen, die das Zellwachstum bzw. die Zellteilung hemmen.

Zytostatikum wird vor allem zur Behandlung von Krebs (Chemotherapie) sowie teilweise auch bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen eingesetzt. Nebst den klassischen Zytostatika werden bei der Behandlung von Tumorerkrankungen weitere Substanzen wie Hormone, therapeutische monoklonale Antikörper usw. eingesetzt. Zytostatika stören die Stoffwechselvorgänge, die im Zusammenhang mit Zellwachstum oder Zellteilung stehen. Diese schädigen im Besonderen schnell wachsende Zellen wie Epithelzellen (Haarwurzelzellen, Schleimhautepithel von Mund und Magendarmtrakt etc.). Da Tumorzellen (Tumor) eine erhöhte Zellteilungsrate und eine eingeschränkte Reparaturkapazität haben, sind sie empfindlicher gegenüber Zytostatika als gesunde Zellen. Von Tumor wird gesprochen, wenn sie an verschiedenen Orten vorhanden sind, so auf der Mundschleimhaut bei Druckstellen durch Prothese als ZahnersatzChemotherapeutika werden häufig bei der Therapie von bösartigen Tumorerkrankungen eingesetzt. Zytostatika oder Cytostatika: (Griech. Cyto = Zelle und statik = anhalten)

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.