Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnschmelz Enamelum Zahnbeschichtung Zahnkrone

Zahnschmelz ist die oberste Schicht der Zahnkrone (Enamelum).
Der Zahnschmelz ist als äusserste Hülle vom Zahn der sichtbare Teil vom Zahn. Der Zahnschmelz der menschlichen Zähne ist ein wichtiger Bestandteil, denn er schützt vor Angriffen durch Säure und macht die Zähne unempfindlich gegen Kälteeinfluss. Der Zahnschmelz umgibt das Zahnbein (Dentin) und schützt es so vor Abnutzung (Zahnabnutzung). Die Zahnbeschichtung ist die härteste Substanz, die wir im Körper haben, denn es ist ein emailleartiger, widerstandsfähiger Überzug über dem Dentin im Kronenteil vom Zahn. Mit Kronenteil sind natürliche Zahnkronen gemeint, die aus dem Zahnfleisch in die Mundhöhle ragen, wo die natürliche Zahnbeschichtung als oberste Schicht der Zähne aus Zahnschmelz besteht. Adamantoblasten (Enameloblast) sind Zellen, welche für die Schmelzbildung bzw. Entstehung von Zahnschmelz verantwortlich sind und auch als Zahnschmelzbildner oder Ganoblast bezeichnet wird. Perikymatien sind die Wachstumsrillen im Zahnschmelz.

Zahnbeschichtung

Zahnschmelz (Schmelz) ist die natürliche Zahnbeschichtung.

Der Schmelzüberzug gibt dem Zahn seine besondere Härte, denn Zahnschmelz besteht aus prismenförmigen Mineralsalzen, die neben Calcium und Phosphat besonders Fluor enthalten. Durch Zahnschmelzkaries, Zahndysplasien etc. entsteht eine Läsion wie die kariösen Läsionen. Zahnschmelz ist als Zahnbeschichtung die härteste Substanz vom menschlichen Körper und der Zahnschmelz ist frei von Zahnnerven und  wie das Zahnmark (Zahnpulpa) in der Zahnmarkhöhle. Mit Zahnbeschichtung kann auch der Zahnbelag (Plaque) auf dem Zahnschmelz gemeint sein, der sich vor allem in den Zahnzwischenräumen und in den Zahnfurchen festsetzt. Plaque als Zahnbelag besteht aus mehreren Schichten, die komplex aufgebaut sind, denn der Inhalt dieser Beläge sind Eiweisse, Kohlenhydrate, Phosphate und Mikroorganismen. Die Zahnschmelzkaries ist eine Erkrankung der Zahnhartgewebe Zahnschmelz und Dentin.

 

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.