Zahnlexikon über Zähne, Zahnfleisch, Zahnimplantate und Zahnersatz

Zahnhöcker

Zahnhöcker sind die Spitzen oder Höcker der Backenzähne die beim Kauakt in die Grübchen der gegenüberliegenden Backenzähne greifen.

Beim Menschen werden die Zähne im Zahngebiss mit Zahnhöcker meist als „Seitenzähne“ bezeichnet, denn die Zahnhöcker zermahlen so nach dem Mörserprinzip die Nahrung im Mund. Der Kauapparat als Kauorgan hat ein gutes Kausystem das in Sachen genauigkeit durch den Kauvorgang mit den Backenzähnen einem Uhrwerk ähnelt, was für die Funktion vom Gebiss wichtig ist. Dünne Zahnhöcker können bruchgefährdet sein und werden bei einer zahnärztlichen Restauration (Restauration Zahnkrone) meist mit einer vollkeramischen Teilkrone überdeckt. Backenzähne werden in Zahngruppen unterteilt, die vordere Backenzähne als Prämolaren (Dentes premolares) und die hintere Backenzähne als Molaren (Dentes molares). Die Prämolaren haben beim Mensch zwei bis drei HöckerHöcker und Zahn werden bei Backenzähnen häufig miteinander kombiniert, sodass man landläufig von einem Höckerzahn und nicht von einem Zahnhöcker spricht, Höckerzähne sind aber künstliche Zähne mit Höckern. Die Prämolaren im Unterkiefer haben dabei eine ausgeprägte Kronenflucht. Der Molar ist ein grosser Backenzahn, der darum auch als Mahlzahn bezeichnet wird und ausgeprägte Höcker (Tubercula) und Grübchen (Fissuren) besitzt. Molaren dienen hauptsächlich dem Zermahlen der Nahrung, die von den Schneidezähnen zuvor abgebissen wurde. Als Fissur werden Einschnitt, Spalte, Furche, Grübchen, Trichter und Rillen im Kauflächenrelief (Höcker) der Seitenzähne bezeichnet, wo beim Zahnarzt vielfach eine Fissurenversiegelung gemacht wird.

Zahnhöcker = Erhebung an den Kauflächen der Backenzähne.

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.