Wurzelkaries

Wurzelkaries ist Karies an der Zahnwurzel.
Wurzelkaries entsteht, wenn das Dentin im Bereich freiliegender Zahnhälse bzw. Zahnwurzeln keinen schützenden Schmelzüberzug mehr hat und deshalb kariesanfälliger ist. Wurzelkaries wird auch als Zementkaries oder Zahnhalskaries bezeichnet. Wurzelkaries ist ein Kariesbefall am freiliegenden Zement nach Entblössung der Zahnhälse des Zahnfleisches und hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. An etwa 10 - 15 % aller freiliegenden Zahnwurzeloberflächen entwickelt sich im Alter eine Karies (Caries), welche bei Männern stärker als bei Frauen ausgebildet ist. Neben den üblichen Kariesrisiko-Faktoren ist es im Alter besonders der verminderte Speichelfluss, der die Wurzelkaries auslöst. Am häufigsten werden die bukkalen Wurzelflächen der Molaren und Prämolaren, weniger die der Eckzähne und Schneidezähne von Wurzelkaries befallen. Diese Zahnwurzeln haben dann bereits eine Krankengeschichte hinter sich, wenn die Zementkaries beginnt, denn während der Entblössung des Zahnhalses (Zahnhalskaries) infolge Rezession dürfte das Wurzeldentin schon seit längerer Zeit reagiert haben.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.