Washedfieldtechnik Zahnmedizin

Washedfieldtechnik ist in der Zahnmedizin das Ausbohren von Zahngewebe unter permanenter Wasserberieselung.

Das Ausbohren von Zahnhartgewebe (Zahnhartsubstanz) beim Zahnarzt wird wird als Washed-field Technik bezeichnet, wo unter ständiger Wasserzufuhr ein Loch in den Zahn gebohrt wird. Wenn ein Zahnnerv (Zahnpulpa) stark entzündet (Zahnentzündung) oder das Zahnnervengewebe vom Zahn bereits abgestorben ist (toter Zahn), kann der Zahnarzt durch eine Wurzelkanalbehandlung werden, den erkrankten Zahn zu retten. Um die Zahnbehandlung möglichst angenehm machen zu können, kann der Zahn vor dem Aufbohren betäubt werden. Durch das Ausbohren vom Zahn wird der Zahnschmelz zwangsläufig zerstört.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.