Verblendkrone

Eine Verblendkrone ist ein Zahnfarbener Teil von Metallkronen aus Keramik oder Kunststoff.

Die Verblendkrone ist auf den sichtbaren Teil der Krone beschränkt. Für die natürliche Zahnkrone gibt es verschiedene Kronenarten als Zahnersatz, denn die Kronen die in der Zahntechnik hergestellt werden, ersetzen Einzelzähne auf Zahnstümpfen sowie Stiftaufbauten (Stiftkrone) die den Zähnen zur Verankerung einer Kronenversorgung oder Brückenversorgung als Stiftzahn dienen können, deren Zahnkrone weitgehend zerstört ist oder Implantatkronen auf Zahnimplantaten. Die Verblendkrone (engl. faced crown) oder Verblendete Krone ist eine Metallkrone mit einer zahnfarbenen Verblendung zur sichtbaren Zahnaussenseite hin. Das Verblendmaterial kann aus aufgebrannter Keramik, Komposite oder Kunststoff bestehen. Die Kroneninnenseite bzw. Kaufläche ist aus Metall. Abkürzung für Verblendkrone ist VK und wird auch als Furnierkrone bezeichnet. Die Furnierkrone ist meist eine Hülsenkrone aus Metall, die im sichtbaren Bereich mit zahnfarbenem Material wie Kunststoff oder Keramik verblendet ist. Bei einer Kunststoffverblendkrone wird der Metallkern mit zahnfarbenem Kunststoff überzogen und die Kunststoffverblendbrücke besitzt ein Gerüst aus Metall, das von zahnfarbenem Kunststoff (Werkstoffe Zahnbrücken) umgeben ist. Die keramisch verblendete Zahnkrone ist eine ästhetische Alternative zur Vollgusskrone die sehr Stabil und zahnfarben aus einem hochgoldhaltigen Metallgerüst besteht, das mit Keramik überzogen wird. Dabei wird entweder der komplette Metallkern ummantelt (Vollverblendung) oder es wird nur auf dem nach aussen sichtbaren Teil eine entsprechende Keramikschicht aufgebrannt (Teilverblendung). Die Keramikverblendung ist bei der Keramikverblendkrone farbstabil und abriebsfest. Somit können bei der Teilverblendung keine unschöne gold oder silberfarbene Blitzer beim Sprechen oder Lachen gesehen werden. Die Werkstoffkombination hat den Vorteil, indem während das hochgoldhaltige Metall (auch in NEM-Legierung herstellbar) für Stabilität und Passgenauigkeit sorgt, genügt Keramik hohen ästhetischen Ansprüchen, da sie zahnfarben ist und sehr natürlich wirkt. Am häufigsten werden Vollgusskronen eingesetzt die meist aus Goldlegierungen bestehen und besonders stabil sind. Unter einer Vollkrone versteht man eine zahnärztliche Restauration (Konservierende Therapie) der natürlichen Zahnkrone, die den zerstörten Zahn vollständig umfasst.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.