Trigeminusnerv

Der Trigeminusnerv verdankt seinen Namen der Teilung, Augenast, Oberkieferast und Unterkieferast.

Trigeminusnerv ist die Kurzform für Nervus trigeminus. Der Trigeminusnerv ist der 5. der 12 Hirnnerven ist. Der Trigeminusnerv ist zuständig für die Versorgung der Kaumuskulatur und der Schleimhaut der Wange, des Mundbodens, der vorderen Zunge, der Unterkieferzähne, sowie die Haut der Kinngegend und Schläfengegend. Der Drillingsnerv ist der wichtigste Nerv im Kieferbereich und hat drei Äste: Gesichtsnerven, Mundhöhle, Kaumuskeln. Trigeminus ist der fünfte Hirnnerv und führt sensible und motorische Fasern, mit denen er weite Teile des Kopfes erreicht. Seinen Namen Trigeminusnerv verdankt er der Teilung in drei Hauptäste, Augenast, Oberkieferast und Unterkieferast. Im Volksmund wird das Zahnmark in der Zahnhöhle häufig mit Zahnnerv gleichgesetzt, was jedoch falsch ist. Siehe auch Trigeminusneuralgie oder Zahnschmerzen > Atypische Zahnschmerzen

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.