Tonsille

Als Tonsillen bezeichnet man die lymphatischen Organe im Bereich der Mundhöhle und des Rachens.

Tonsille oder Mandeln sind lymphatische Organe im Bereich von Mundhöhle und Rachen. Die Gaumenmandel (Tonsillen) finden sich im hinteren Abschnitt der Mundhöhle. Sie sind auf Ebene des Zäpfchens (Uvula) links und rechts der Zunge zu finden. Sie liegen eingebettet zwischen den sogenannten Gaumenbögen, die von der Zungenbasis zum Gaumensegel ziehen. Die Gaumenmandel dient, wie alle Tonsillen, der Abwehr von Krankheitserregern. Tonsille sind bindegewebig abgegrenzte Ansammlungen von Lymphknötchen (Lymphfollikel) direkt unter dem Epithel der Schleimhaut. Tonsille ist die Mandel (Mandeln) bzw. Rachenmandel, ein mandelförmiges, am Übergang von Mundraum und Rachenraum ringförmig angeordnetes Organ des lymphatischen Systems (lymphatischer Rachenring), das über Mund und Nase eindringende Krankheitserreger bekämpft. Im engeren Sinn ist sind mit den Tonsillen bzw. mandel (Tonsilla) meist die beiden Gaumenmandeln gemeint. Zusammen bilden diese Tonsillen den so genannten Waldeyer Rachenring. Eingebettet liegt Tonsille zwischen den so genannten Gaumenbögen, die von der Zungenbasis zum Gaumensegel ziehen. Eine Tonsille ist der Gaumenmantel und ist ein lymphatisches Organ. Im Kindesalter nehmen die Tonsillen in Relation zum Isthmus faucium den grössten Platz ein. Sie erreichen in der Pubertät ihr grösstes absolutes Volumen gegenüber dem Erwachsenenalter. Die Tonsillen sind stark eingefurcht und nehmen in den ersten Lebensjahren vor allem Abwehraufgaben wahr. Innerhalb der Mandeln befinden sich besonders viele Körperabwehrzellen. Wenn der Mensch nun in Kontakt mit Viren oder Bakterien kommt, müssen diese zuerst die Gaumenmandeln passieren. Die Mandel funktionieren dabei als Frühwarnsystem für den menschlichen Körper. Die Tonsillen sind Teil des Immunsystems am oberen Eingang des Verdauungstraktes und ermöglichen somit die Abwehr von Erregern, die sich entlang der Schleimhaut ausbreiten möchten. Die Mandelentzündung (Tonsillitis) ist das Krankheitsbild, dass in der kalten Jahreszeit häufig vorkommt.

Die einzelnen Tonsillen werden nach ihrer Lage unterschieden:

♦ Tonsilla palatina, die zwischen den Gaumenbögen liegende, paarige Gaumenmandel.
♦ Tonsilla pharyngea, die hinter dem Zäpfchen gelegene, unpaarige Rachenmandel.
♦ Tonsilla lingualis, die am Zungengrund liegende, paarige Zungenmandel.
♦ Tonsilla tubaria, die Tubenmandel in der Umgebung der Ohrtrompeten.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.