Teleskopprothesen

Teleskopprothesen sind Doppelkronenprothesen.

Teleskopprothesen gewinnen ihren Halt durch Haftreibung der oberen, an der Prothese sitzenden Krone (Martitze) gegenüber einer fest auf dem Zahn zementierten Zahnkrone (Patritze). Gebräuchlich sind Parallelteleskope, bei denen parallel zueinander stehende Flächen den Halt erzeugen und Konuskronenprothesen, bei denen die Kronen über einen bestimmten Konus-Winkel Halt gewinnen. Sie sind geeignet für eine Vielzahl von Restzahn-Situationen und ideal bei weniger als 3 Restzähnen. Müssen von den verbliebenen Zähnen einmal einer, oder über die Zeit auch mehrere Zähne gezogen werden, so funktioniert diese Art von Prothesen nach einer kleinen Reparatur immer noch, selbst bei Verlust aller Zähne als dann Totalprothese.

Vorteile von Teleskopprothesen:

♦ sehr guter Halt
♦ optimal erweiterbar
♦ guter Tragekomfort

Siehe auch Prothesenpflege und Prothesenhalt.

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.