Teilprothese mit Klammerverankerung oder Doppelkronen

Bei der Teilprothese mit Klammerverankerung müssen noch Zähne vorhanden sein.

Sind noch eigene Zähne vorhanden, kann der abnehmbare Zahnersatz an den verbliebenen natürlichen Zähnen befestigt werden. Hierfür gibt es Verbindungselemente, die unterschiedlich aufwendig gefertigt werden. Die einfachste Verbindung erfolgt durch eine Klammerverankerung, die beim Lachen sichtbar sein kann. Die Verwendung von Doppelkronen und Geschieben ist dagegen aufwendig, hat aber nicht die ästhetischen Nachteile einer Klammerverankerung. Hat der Patient keine oder kaum noch Zähne ist eine Totalprothese notwendig. Alle Arten von Zahnprothesen müssen regelmässig gereinigt werden (Prothesenpflege). Der Zahnarzt sollte das Material und den Sitz der Prothese jährlich min. einmal überprüfen und gegebenenfalls eine professionelle Prothesenreinigung veranlassen.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.