Teilkrone

Bei der Teilkrone kann mehr gesunde Zahnsubstanz erhalten werden.

Die Teilkrone ist eine Kronenart, welche die natürliche Zahnkrone nur teilweise bedeckt. Im Vergleich zur Verblendkrone wird dafür weniger Zahnsubstanz geopfert, der Herstellungsaufwand ist dafür aber höher. Die Teilkrone ist wenig geeignet im kariesanfälligen Gebiss, jedoch günstig im parodontal erkrankten Gebiss. Unterscheidung macht man bei der Teilkrone in Halbkronen und Dreiviertelkronen, je nach bedeckter Fläche des Zahnes. Dreiviertelkrone ist eine Teilkrone, bei welcher nur ein Teil des gesamten sichtbaren Zahnes zur Aufnahme der Krone beschliffen wird. Ist der Defekt im Zahn zu gross für eine Füllung, gleichzeitig aber noch nicht so ausgedehnt, dass eine komplette Überkronung notwendig ist, versorgt der Zahnarzt den Zahnpatienten in der Regel mit einer Teilkrone. Dabei wird nicht der komplette Zahn, sondern nur ein Teilbereich beschliffen (präpariert), sodass gesunde Zahnsubstanz so weit wie möglich erhalten werden kann. Im Normalfall ist die Teilkrone aus Gold gefertigt und darum stabil und besonders langlebig.

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.