Sechsjahrmolar

Der Sechsjahrmolar ist der meist im 6. Lebensjahr durchbrechende erste bleibende Molar, der 6. Zahn von der Kiefermitte aus ("Sechser").

Die Bezeichnung Sechsjahrmolar benennt den ersten grossen Backenzahn mit der Zahnnummer 16 nach dem Zahnschema FDI-Code-System im Gebiss. Der erste Zahnwechsel beginnt im Wechselgebiss mit dem Zahndurchbruch der Sechsjahrmolaren hinter den zweiten Milchmolaren bzw. Milchmahlzähnen. Als Ersatzzähne werden die bleibenden Zähne im menschlichen Gebiss bezeichnet, wenn sie die Milchzähne ablösen. Der Sechsjahrmolar hat kein Milchzahn-Vorgänger und ist somit ein Zuwachszahn, denn nur bei den vorderen bleibenden Zähnen fällt vor ihrem Durchbruch ein Milchzahn aus, nicht aber bei den grossen Backenzähnen. Der "Sechsjahrmolar" tritt häufig unbemerkt hinter den letzten Milchmolaren durch das Zahnfleisch durch. Im Gebiss beim Mensch haben bei der Gebissentwicklung beim Kind die Sechsjahrmolaren die grösste Kaufläche und besitzen eine zentrale Position.

Zahnreise-Destinationen für günstige Zahnbehandlung

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT in Deutschland, Schweiz, Österreich oder Ungarn an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo Sie je nach Wunsch zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen können, so auch die Zahnbehandlung in Dämmerschlaf-Narkose. OPTI-DENT ist vernetzt mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können.