Restostitis im Kieferknochen, eine Kiefer-Ostitis

Restostitis ist eine Umstrittene Erkrankung im Kieferknochen nach der Zahnentfernung.

Restostitis als Begriff aus der alternativen Zahnheilkunde und ist eine chronisch-bakterielle Kiefer-Ostitis, die eine nicht vollständig ausgeheilte Entzündung im Kieferknochen darstellt, auch wenn die primäre Zahnentzündung bzw. Zahnwurzelentzündung nach der Extraktion nicht mehr vorhanden ist. Restostitis wird als krankmachendes Herdgeschehen beschrieben, das nach Zahnextraktionen im Kieferknochen entsteht und verbleibt. Bei der Restostitis soll es sich um ein unspezifisches Granulationsgewebe (Bindegewebe bei der Wundheilung) in einem Kieferknochen liegenden Bezirk "meist an den unteren Backenzähnen" handeln, das vielfältige Beschwerden im ganzen Körper auslösen kann. In der Umgangssprache hat sich der Begriff "Restostitis" im Kieferknochen wie auch Kieferostitis eingebürgert und entsteht durch das Überleben von Bakterien in abgekapselten Bereichen vom Kieferknochen, da der Knochen in diesen Bereichen nicht strukturiert und weich ist. Restostitis ist meist beschwerdefrei und klinisch unauffällig. Da im Bereich einer Restostitis wie bei jeder Entzündung ein Implantat-Risiko besteht, ist nach dem Setzen von einem Zahnimplantat eine Periimplantitis mit Implantatverlust immer möglich. Zu einer Restostitis kann es besonders nach der Weisheitszahnentfernung kommen wo Weisheitszahn-Probleme vorhanden waren und damit die Wundheilung mit der Knochenneubildung nicht störungslos verläuft. Ähnliche zusammenhänge können auch durch verbliebene Wurzelreste (tote Zahnstücke) im Kieferknochen als Restentzündungen im Kiefer bzw. "Zahnherde" festgestellt werden.

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.