Reflux Refluxösophagitis Zahnmedizin

Reflux steht in der Medizin für pathologischer Rückflüss von einem Hohlorgan in einen anderen.

Gastroösophagealer Reflux ist der Rückfluss der Magensäure vom Magen in die Speiseröhre, was zu Zahnerosionen führen kann. Der saure Magensaft durch Reflux oder Erbrechen greift den Zahnschmelz an, sodass es zu Zahnerosion mit Abrasion der Zähne kommen kann und reizt zugleich das ZahnfleischSaures Aufstossen ist meist die Folge eines ungenügenden Verschlussmechanismus zwischen Speiseröhre und Magen. Im Magen gebildete Säure, "was für die Verdauung wichtig ist", gelangt dadurch in die Speiseröhre, wo es Beschwerden auslösen kann, denn die Magensäure greift den Zahnschmelz an und kann so die Zähne schädigen. Als Folge der chronischen Säureexposition kommt es oft auch zu Entzündungen der Speiseröhre oder auch vom Zahnfleisch. Nach dem Reflux oder beim Erbrechen haben viele Patienten das Bedürfnis, den Geschmack der Magensäure mit Zähneputzen zu bekämpfen, was für die Zähne sehr schädlich ist, da der aufgeweichte Zahnschmelz weggebürstet wird. Nach dem Reflux sollte keine Zahnpflege erfolgen, denn als Alternativen zum Zähneputzen nach Magensäure und Lebensmittelsäure im Mund können Mundspülungen verwendet werden die Fluoride enthalten, denn beim Erbrechen von Magensäure werden die Zähne umspült. Das Fluor (Fluoridierung) sorgt für eine Remineralisierung vom Zahnschmelz, wodurch der Zahnschmelz wieder härter wird. Refluxösophagitis bezeichnet eine entzündliche Erkrankung der Speiseröhre die durch den anormal langen Rückfluss (Reflux lat. refluxus „Rückfluss“) von Magensäure hervorgerufen wird.  Refluxkrankheit oder chronisches Sodbrennen muss verhindert werden, damit die Säure nicht in die Speiseröhre gelangt. Dies kann durch säurehemmende Medikamente erreicht werden.



Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.