Quecksilberstomatitis

Quecksilberstomatitis ist eine Entzündung der Mundschleimhaut mit Geschwürbildung bei Quecksilbervergiftung. Die (Stomatitis mercurialis): durch chronische Ouecksilbervergiftung (z.B. Einatmung von Dämpfen) hervorgerufene geschwürige Mundschleimhautentzündung, begleitet von aashaftem Mundgeruch, Speichelfluss und Zahnlockerungen. Im Anfangsstadium schwarzblauer Quecksilbersaum am Zahnfleischrand. Quecksilberstomatitis entsteht vielfach durch eine chronische Vergiftung mit Quecksilber hervorgerufene Entzündungen der Mundschleimhaut mit Geschwüren des Gaumens, der Wangen und Zunge. Lockerung der Zähne, Zahnverlust, Speichelfluss mit Mundgeruch bei veränderter Bakterienflora. Die Erkrankung beginnt mit einem schwarzblauen Saum am Zahnfleischrand Schwellung und Rötung der Schleimhaut mit Geschwürbildung an der Innenseite der Wangen und Lippen. Verursacht wird die Quecksilberstomatitis häufig durch unsachgemässe Amalgam-Füllungen in der zahnärztlichen Praxis.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.