Prognathie

Prognathie ist das Vorstehen des Oberkiefers.

Der Begriff Prognathie kann daher sowohl für einen vorstehenden Oberkiefer als auch Unterkiefer verwendet werden. Im deutschen Sprachraum wird der Begriff Prognathie jedoch häufig nur für den Oberkiefer verwendet, während für den Unterkiefer der Begriff Progenie benutzt wird. Prognathie ist Ursprünglich vorstehender, vergrösserter Oberkiefer bei normal entwickeltem Unterkiefer. Der Begriff wird heute für beide Kiefer verwendet: Maxilläre Prognathie bedeutet Vorverlagerung des Oberkiefers, mandibuläre Prognathie die Vorverlagerung des Unterkiefers (Progenie), bignathe Prognathie ist das gleichzeitige Vorstehen beider Kiefer mit den Zähnen im Vergleich zum übrigen Gesichtsschädel. Bei Prognathie stehen die Frontzähne im Oberkiefer nach vorn und bewirken eine Vorwölbung der Oberlippe, wobei es zu einem erschwerten Lippenschluss kommt.

Der exakte Begriff für eine Überentwicklung des Oberkiefers ist maxilläre Prognathie.
♦ Vorstehender Unterkiefer: Progenie (genauer: mandibuläre Prognathie)
♦ Vorstehender Oberkiefer: Prognathie (genauer: maxilläre Prognathie)
♦ Zurückstehender Unterkiefer: mandibuläre Retrognathie
♦ Zurückstehender Oberkiefer: maxilläre Retrognathie.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.