Pflege von Zahnschmuck

Die Pflege von Zahnschmuck ist wichtig, denn unter dem Zahnschmuck kann sich Karies als Zahnerkrankung durch Kariesbakterien entwickeln.

Es gibt eine Vielzahl von modischem Zahnschmuck als kleine funkelnde Glitzersteinchen oder stylischer Zahnverzierungen. Der Zahn wird durch den Zahnschmuck nicht geschädigt, d.h. wird nicht angebohrt oder in ähnlicher Weise bearbeitet. Beim Tragen von Zahnschmuck sollte noch gründlicher auf die nötige Mundhygiene bzw. Pflege der Mundhöhle, speziell im Bereich der verzierten Zähne geachtet werden. Durch eine regelmässige und gründliche Zahnreinigung kann auch die Haltbarkeit des Schmucks positiv beeinflusst werden. Bei fachgerechter Anwendung von  Zahnschmuck verschliesst der flüssige Kunststoff die durch das Aufrauen veränderte Oberfläche vom Zahnschmelz als Zahnhartsubstanz. Zahnschmuck wird befestigt wie bei einer kieferorthopädischen Behandlung bei der Zahnspange mit Brackets. Der auf diese Weise angebrachte Zahnschmuck kann bis zu drei Jahren halten und kann im Normalfall problemlos wieder entfernt werden. Bei der Anbringung von Zahnschmuck kann kurzzeitig eine Überempfindlichkeit der Zähne auftreten. Um Zahnschmuck zu entfernen, werden ähnliche Verfahren angewendet wie beim Abschleifen von Zähnen was unproblematisch und schmerzfrei ist. Nach dem Abschleifen muss der Zahn poliert und mit einem Fluoridgel nachbehandelt werden.

Zahnbehandlung Deutschland

Eine optimale und günstige Zahnbehandlung in Deutschland gibt es auch an der Schweizergrenze zu Schaffhausen mit günstigem Zahnarzttarif. Die Zahnbehandlung in Deutschland ist eine preisgünstige Alternative zu den Zahnkliniken in Budapest. Die Zahnbehandlung Deutschland ist im Besonderen geeignet bei Zahnarztangst (Zahnarzt-Phobie), wo eine Zahnbehandlung bzw. Zahnsanierung auch in Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose erfolgen kann. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.