Pflege von Zahnschmuck

Die Pflege von Zahnschmuck ist wichtig, denn unter dem Zahnschmuck kann sich Karies als Zahnerkrankung durch Kariesbakterien entwickeln.

Es gibt eine Vielzahl von modischem Zahnschmuck als kleine funkelnde Glitzersteinchen oder stylischer Zahnverzierungen. Der Zahn wird durch den Zahnschmuck nicht geschädigt, d.h. wird nicht angebohrt oder in ähnlicher Weise bearbeitet. Beim Tragen von Zahnschmuck sollte noch gründlicher auf die nötige Mundhygiene bzw. Pflege der Mundhöhle, speziell im Bereich der verzierten Zähne geachtet werden. Durch eine regelmässige und gründliche Zahnreinigung kann auch die Haltbarkeit des Schmucks positiv beeinflusst werden. Bei fachgerechter Anwendung von  Zahnschmuck verschliesst der flüssige Kunststoff die durch das Aufrauen veränderte Oberfläche vom Zahnschmelz als Zahnhartsubstanz. Zahnschmuck wird befestigt wie bei einer kieferorthopädischen Behandlung bei der Zahnspange mit Brackets. Der auf diese Weise angebrachte Zahnschmuck kann bis zu drei Jahren halten und kann im Normalfall problemlos wieder entfernt werden. Bei der Anbringung von Zahnschmuck kann kurzzeitig eine Überempfindlichkeit der Zähne auftreten. Um Zahnschmuck zu entfernen, werden ähnliche Verfahren angewendet wie beim Abschleifen von Zähnen was unproblematisch und schmerzfrei ist. Nach dem Abschleifen muss der Zahn poliert und mit einem Fluoridgel nachbehandelt werden.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.