Pellikel

Pellikel sind Zahnoberhäutchen oder auch "pellicula dentis" genannt.

Pellikel ist ein dünner Film aus Proteinen des Speichels, der sich sofort nach dem Zähneputzen auf die Zahnoberfläche auflegt. Die Pellikel hat verschiedene Schutzfunktionen (z. B. Schutz vor Abrieb durch Nahrung oder die anderen Zähne beim Kauen; Schutz vor Säureangriff), ermöglicht aber auch das Anheften verschiedener Bakterien und stellt somit die "Unterlage" für den Zahnbelag dar. Pellikel ist ein initialer oraler Biofilm, ein unsichtbarer und nahezu bakterienfreier permanenter. Es ist ein dünner und schützender Überzug der Zähne, der vorwiegend aus Speichelbestandteilen besteht. Pellikel ist Schmelzoberhäutchen, ein erworbener dünner Überzug der Zähne, der vorwiegend aus Speichelbestandteilen besteht. Siehe Zahnverfärbungen auf der Zahnoberfläche.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.