Parodontitisrisiko

Parodontitisrisiko ist die Summe der Einflussfaktoren, die eine Erkrankung des Zahnhalteapparates begünstigen.

Das Parodontitisrisiko beinhaltet Risikofaktoren wie Plaque (bakterieller Zahnbelag), Nikotin, unbehandelte Diabetes usw. Zum Parodontitisrisiko gehören auch Risikoindikatoren wie allgemeine Erkrankungen, Regelmässigkeit des Zahnarztbesuchs, psychosoziale Faktoren und Medikamente. Der Krankheitsverlauf und damit die Wahrscheinlichkeit, eine Parodontitis zu bekommen (Parodontitisrisiko) ist abhängig und wird bestimmt von der Anzahl und der Virulenz bzw. krankmachende Wirkung von Bakterien und den Faktoren des Erkrankungsrisikos wie eine erbliche Veranlagung, eine Immunschwäche, schlechte Mundhygiene, Stress, Rauchen, Mangelernährung und Nebenwirkungen von Medikamenten.

Erhöhtes Parodontitisrisiko

Das Parodontitisrisiko ist bei Diabetiker sowie Schwangere und Frauen, die Antibabypille zu sich nehmen grösser resp. erkrankungen an Parodontitis häufiger.


 

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.