Parodontalerkrankungen

Parodontalerkrankungen sind Infektionen die durch Bakterien entstehen.

Bei der Parodontal-Erkrankung handelt es sich um eine Erkrankung vom gesamten Zahnhalteapparat mit dem Zahnfleisch (Gingiva) und den Zahnhaltefasern (Desmodont) sowie dem Kieferknochen. Voraussetzung für das Fortschreiten einer Parodontalerkrankungen sind spezielle Bakterien in den "Zahnfleisch-Taschen", wobei man nicht vorhersagen kann, wie rasch sich eine Parodontalerkrankung entwickelt und an welchen Zähnen. Die Parodontalerkrankung erkennt man an der Auffälligkeit, wenn das Zahnfleisch leicht zu bluten beginnt  und das Zahnfleisch im Übergangsbereich zum Zahn rot statt blass-rosa ist, was gelegentlich auch Mundgeruch verursachen kann und einzelne Zähne bereits mit der Zunge etwas bewegt werden können. Eine Parodontalerkrankung ist eine Infektion die durch Bakterien hervorgerufen wird, denn die Bakterien wandern allmählich von den oberflächlichen Zahnfleischtaschen zur Wurzel des Zahnes, wobei das Gewebe schmerzt und zerstört wird. Anzeichen für ein Parodontalerkrankung sind Zahnfleischbluten, Zahnfleischtaschen, wacklige Zähne oder auch Mundgeruch, sodass eine Parodontalbehandlung am Zahnhalteaparat notwendig ist. Wird eine Parodontalerkrankung nicht behandelt, wird über kurz oder lang das Schrumpfen des Zahnbettes zur Lockerung und zum Verlust des Zahnes führen. Parodontalerkrankungen steigern ausserdem im erheblichen Masse die Wahrscheinlichkeit einer gefährlichen Herz- und Gefässerkrankung. Bei Parodontalerkrankungen kann die Parodontalbehandlung bzw. Zahnbehandlung am Zahnhalteaparat bei Zahnarztangst "Phobie" auch unter Narkose (Behandlung bei Zahnarztangst) durchgeführt werden.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.