Parodont

Unter Paradont wird der Zahnhalteapparat bzw. das Zahnbett bezeichnet.

Parodont (Parodontium) ist das Gewebe die den Zahn im Kiefer verankern (Zahnbett). Dies sind das Zahnfleisch, der Knochen, die Wurzelhaut (Desmodont) als Zahnwurzelhaut und der die Zahnwurzel bedeckende Zement. Das Parodont (Zahnhalteapparat) besteht aus verschiedenen Geweben, wie dem Zahnfleisch-Epithel, auch Gingiva genannt, dem Bindegewebe der Gingiva, dem Parodontalligament, das als spezialisiertes Bindegewebe den Zahn im Knochenfach des Alveolarknochens aufhängt, dem Wurzelzement des Zahns und dem Alveolarknochen des Oberkiefer oder Unterkiefers. Die Zellen dieser Gewebe kommunizieren untereinander.  Auch zwischen den Geweben über Moleküle, die als Wachstumsfaktoren bezeichnet werden wird kommuniziert. Mechanische Kräfte, die das Parodont in seiner Gesamtheit erhalten und hierdurch seine Funktion in unserem Körper sicherstellen kommunuzieren ebenfalls über die Molekühle. Die Kommunikation zwischen Zellen verschiedener Gewebe, (Zellreaktion / Gewebeinteraktion) steuert den ganz natürlichen Ablauf von Aufbau und Abbau der Zellen der parodontalen Gewebe, wobei der Aufbau durch die Teilung von Zellen, auch Proliferation genannt und der Abbau durch den Verlust von Zellen infolge von Reifungsprozessen (Differenzierung) charakterisiert wird. Siehe auch Gewebshomöostase

Wortbegriffe:

Paradentium  - Paradontium, Parodont, Parodontium. Zahnhalteapparat, Zahnbett
Paradontitis   - Entzündung des Zahnfleisches bzw. Zahnhalteapparates
Parodontium  - Parodont. Zahnhalteapparat
Paradontose  - Schwund des Zahnfleisches bzw. Zahnhalteapparates ohne Entzündung
Parodontal     - Parodontal bedeutet, neben oder um den Zahn befindlich

Parodontalbehandlungen sind notwendig bei Bakteriell bedingte Entzündungen die zur Auflösung von Zahnhaltegewebe und damit zu Zahnverlust führen.

Parodontitis ist die entzündliche Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodont). Führt ohne Behandlung zu Zahnlockerung und zum Verlust des betroffenen Zahnes. Die Parodontitis geht einher mit dem Auftreten bestimmter Bakterien. Im Gegensatz zur Gingivitis (Zahnfleischentzündung) sind Parodontitis-Schäden nicht völlig reparabel.
Siehe Parodontitis und Parodontologie.

Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.