Parabene

Parabene ist die Umgangsbezeichnung für "para-Benzoesäureester"; Konservierungsmittelzusatz für Lokalanästhetika.

Parabene bezeichnet Benzoesäureester bzw. Verbindung einer organischen oder anorganischen Säure mit Alkoholen unter Wasserabspaltung. Parabene können bei entsprechend empfindlichen Patienten allergische Reaktionen auslösen. Den Parabenen wird ein gewisses Sensibilisierungspotential nachgesagt. Parabene-ähnliche Stoffe kommen auch in der Natur in vielen Gewürzen vor. Parabene werden einzeln oder in Kombination in Kosmetika, Lebensmitteln und Medikamenten als Konservierungsmittel eingesetzt. Sie wirken in schwach saurem Bereich gut gegen Hefen und Schimmelpilze, weniger aber gegen Bakterien. Parabene gehören im kosmetischen Bereich zu den am längsten untersuchten Konservierungsstoffen und stehen im Verdacht, Allergien auszulösen.

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.