Prognathie

Prognathie ist das Vorstehen des Oberkiefers.

Der Begriff Prognathie kann daher sowohl für einen vorstehenden Oberkiefer als auch Unterkiefer verwendet werden. Im deutschen Sprachraum wird der Begriff Prognathie jedoch häufig nur für den Oberkiefer verwendet, während für den Unterkiefer der Begriff Progenie benutzt wird. Prognathie ist Ursprünglich vorstehender, vergrösserter Oberkiefer bei normal entwickeltem Unterkiefer. Der Begriff wird heute für beide Kiefer verwendet: Maxilläre Prognathie bedeutet Vorverlagerung des Oberkiefers, mandibuläre Prognathie die Vorverlagerung des Unterkiefers (Progenie), bignathe Prognathie ist das gleichzeitige Vorstehen beider Kiefer mit den Zähnen im Vergleich zum übrigen Gesichtsschädel. Bei Prognathie stehen die Frontzähne im Oberkiefer nach vorn und bewirken eine Vorwölbung der Oberlippe, wobei es zu einem erschwerten Lippenschluss kommt.

Der exakte Begriff für eine Überentwicklung des Oberkiefers ist maxilläre Prognathie.
♦ Vorstehender Unterkiefer: Progenie (genauer: mandibuläre Prognathie)
♦ Vorstehender Oberkiefer: Prognathie (genauer: maxilläre Prognathie)
♦ Zurückstehender Unterkiefer: mandibuläre Retrognathie
♦ Zurückstehender Oberkiefer: maxilläre Retrognathie.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.