Phlegmone Wundrose Zahnmedizin

Die Phlegmone ist eine eitrige sich diffus ausbreitende Infektion der Weichteile.

Die Phlegmone als eitrige sich diffus ausbreitende Infektion der Weichteile bzw. vom interstitiellen Bindegeweb ist eine besondere Form der phlegmonösen Entzündung der Haut und wird phlegmonöses Erysipel (Wundrose) genannt. Als Phlegmone wird vom Zahnarzt eine eitrige, sich diffus ausbreitende Infektionserkrankung von Weichteilen bezeichnet, so auch die Mundbodenphlegmone. Bei einer Phlegmone handelt es sich um eine bakterielle Entzündung in den Gewebsspalten der Haut, verursacht durch die Erreger Streptokokken und Staphylokokken und sehr selten Anaerobier. Phlegmone ist eine Flächenhaft sich ausbreitende, eitrige Zellgewebsentzündung mit ödematöser Durchtränkung vom Umgebungsgeweb, wo meist eine Bagatellverletzung der Haut oder Schleimhaut zugrunde liegt. Die Bakterien im Mund treten durch Wunden, so durch einen Zahnunfall oder kleinere Verletzungen z.B. durch Spritzen in die Mundschleimhaut ein und verursachen an der betroffenen Stelle eine eitrige Entzündung. Die Wundrose (Erysipel) ist eine bakterielle Hautinfektion der oberen Hautschichten und Lymphwege wo sich eine scharf begrenzte starke Rötung zeigt und darum auch als Rotlauf bezeichnet wird, wo sich die Infektion im Lymphsystem ausbreiten kann. Als Eintrittspforte dienen der Wundrose häufig in den Mundwinkeln kleine Wunden, Risse oder Geschwüre die entstanden sind. Bei einer Phlegmone können grossflächige eitrige Entzündung mit starken SchmerzenSchwellungen und Rötungen entstehen. Der Eiterherd bei einer Phlegmone ist nicht abgekapselt, dies im Gegensatz zum Furunkel, sodass sich die Entzündung rasch entlang anatomischer Strukturen wie Unterhaut ausbreiten und eine grossflächige eitrige Entzündung mit starken Schmerzen entstehen kann und vielfach ein Schüttelfrost mit allgemeinem Krankheitsgefühl und Fieber entsteht. Selten kann bei einer Entzündung der Nasennebenhöhle als Folge auch eine Phlegmone am Auge (Orbitaphlegmone) entstehen.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.