Parodontitis marginalis

Parodontitis marginalis (Marginalinfekt) ist die Entzündung der oberen Zahnhalsnahen Anteile vom Zahnbett mit Zahnfleisch, Zahnwurzelhaut, Wurzelzement und Zahnfachknochen die davon betroffen sind.

Parodontitis marginalis ist die Entzündung des gesamten Zahnhalteapparates mit Bildung einer krankhaften Zahnfleischtasche, fast immer durch Zahnbeläge verursacht. Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat die sich mit Parodontitis marginalis beschäftigt, die meist durch bakterielle Zahnbeläge verursacht wird. Der Parodontitis marginalis geht eine Gingivitis voraus, denn "Marginal" bedeutet, zum Zahnfleischrand gehörend. Symptome der Parodontitis marginalis sind Zahnfleischentzündung mit fortschreitendem Knochenverlust bedingen Zahnfleischbluten und später folgen Zahnlockerungen, Zahnwanderungen und schliesslich Zahnverlust. Ursache sind bakterielle Beläge, aber auch genetische Vorbelastung und Allgemeinerkrankungen (Diabetes mellitus). Der Parodontitis geht meist eine Gingivitis (Zahnfleischentzündung) voraus. Ausser den Symptomen der Gingivitis findet man Zahnfleischtaschen mit Attachmentverlust, Kieferknochenabbau, Zahnlockerung, Zahnwanderung und Abszesse.


Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.