Paralgesie, Schmerzwahrnehmung, Schmerzempfinden

Paralgesie bezeichnet ein gestörtes Schmerzempfinden.

Jeder Mensch empfindet den Schmerz anders, denn das Schmerzempfinden wird vielfältig beeinflusst, so auch die Zahnschmerzen bei Zahnerkrankungen. Personen mit Paralgesie empfinden schmerzhafte Reizungen als angenehm, nicht aber bei einer Zahnentzündung (Pulpitis), wenn  die Nerven in den Zähnen durch Druck, Verletzungen oder Chemikalien gereizt werden (Eiterzahn), denn bei Pulpitis werden die Schmerzen durch die Zahnmarkentzündung sehr gross, sodass eine "Dicke Backe" entstehen kann, wo ein Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen keine Wirkung mehr zeigt. Der Schmerz ist eine komplexe subjektive Sinnesempfindung, die von Nozi-Rezeptoren vom peripheren Nervensystem wahrgenommen wird und Neurotransmitter sind Nervenbotenstoffe. Ein wesentlicher Faktor beim Schmerzempfinden ist die psychische Reaktion auf den durch chronische Schmerzen verursachten Dauerstress. Das Schmerzempfinden wird durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst, so durch die Persönlichkeit und Lebenseinstellung wie auch durch das berufliche Umfeld, das ein wichtiger Faktor in der Entstehung und Verarbeitung von chronischen Schmerzen ist. Bei Paralgesie werden Schmerzreize wie z.B. bei Nadelstichen Prickelnd und angenehm empfunden, was eine Störung der Schmerzwahrnehmung ist. Paralgesie ist jede Form der Störung von Schmerzempfindungen und kann ein Lustgefühl bei schmerzhaften Reizen sein, denn der Schmerz ist eine Sinneswahrnehmung, die auf einem tatsächlichen physiologischen Vorgang beruht. Die Paralgesie ist eine Fehlfunktion der natürlichen Schmerzempfindung, denn was normalerweise als Schmerz empfundene Reizung auslöst, wird als angenehmes Gefühl ausgelöst. Normal haben Schmerzen eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, da sie dem Organismus mitteilen, dass etwas nicht in Ordnung ist, so bei einer Schädigung, die eine normale Funktion beeinträchtigt oder bedroht, so Zahnschmerzen das Schmerzgefühle sind, die durch Entzündungen von den Zähnen und Zahnhalteapparat ausgehen. Bei einer Nervenblockade wird die Erregungsleitung in einem Teil vom Nervensystem unterbunden, so dass sich der Schmerz vorübergehend aussetzt.

 







Zahnbehandlung bei Zahnarztangst

Günstige Preise und hohe Qualität für Zahnbehandlungen bietet OPTI-DENT bei Zahnabehandlungsangst (Zahnbehandlungsphobie) in Deutschland, Schweiz, ÖsterreichUngarn oder Kroatien an, so auch in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest, wo man zwischen den verschiedenen Angeboten auslesen kann, die bei der Zahnbehandlung eine Dämmerschlaf-Narkose oder Vollnarkose anbieten. OPTI-DENT ist spezialisiert für Angstberatung und gibt Tipps gegen Angst. OPTI-DENT arbeitet mit verschiedenen Zahnärzten und Zahnspezialisten die auf Zahnarztangst spezialisiert sind zusammen, so dass Sie bei einer Beratung über die Zahnbehandlung den richtigen Zahnarzt finden können, wenn Angstsymptome vorhanden sind. Wer das erste Telefongespräch bei Zahnarztangst geführt hat, kann die Zahnarztangst bekämpfen und hat den ersten Schritt für eine schmerzlose Zahnbehandlung gemacht, denn eine Hilfe bei Zahnarztangst (Zahnarztphobie) ist notwendig wie auch eine Begleitperson zum Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst und Methoden bei Zahnarztphobie erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.