Parodontalligament

Parodontalligament ist ein Gewebe, das zum Parodontium gehört und den Zahn an den Knochen befestigt.

Parodontalligament ist ein konnektives Gewebe, das zum Parodontium gehört, 0,2 bis 0,3 mm breit ist und den Zahn an den Knochen befestigt. Das Parodontalligament besitzt in der Kieferorthopädie eine besondere Bedeutung, da es als Verbindungselement zwischen Zahnwurzel und Alveolarknochen die Auslenkung eines Zahnes als direkte Reaktion auf die an der Zahnkrone angreifenden Kräfte und Momente bestimmt.

Funktionen des Parodontalligament sind:
Den Zahn an den Knochen zu befestigen
 Die mechanischen Kräfte während der Kaufunktion zu dämpfen
Das Parodontalligament kann sich entzünden und kann infiziert werden, wobei eine Parodontitis entsteht. Dies zufolge einer Pulpitis da Bakterien aus der Wurzelspitze hervordringen können (apikale Parodontitis) oder durch Bakterien die sich auf der Wurzelzahnoberfläche befinden. Parodontalligament gehört zum Paradontium und ist ein konnektives Gewebe. Die Zahnwurzelhaut umgibt die Zahnwurzel und versorgt sie über ihre Gefässe. Wurzelhaut und Zahnwurzel liegen in der Alveole, dem Zahnfach. Siehe auch Sharpey Fasern.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.