Oberkieferresektion Zahnmedizin

Die Oberkieferresektion ist die teilweise oder totale Entfernung vom Oberkiefer wegen einem Tumor.

Oberkieferresektion ist ein Begriff der Zahnmedizin, wenn der Alveolarfortsatz vom Oberkiefer entfernt werden muss. Eine Defektprothese wird meist zur Defektdeckung nach Oberkieferresektion verwendet, denn die Oberkieferresektion ist die einseitige oder beidseitige Entfernung vom Oberkiefer wegen dem Tumor. Nach einer Oberkieferresektion kann ein Defekt mit der Verbindung zwischen Nasenhöhle und Mundhöhle zurückbleiben, was eine Sprachstörung zur Folge haben kann und durch chirurgische Massnahmen wie auch durch eine Defektprothese (Gaumenobturator) verschlossen werden kann. Als Obturator wird ein Kunststoffkörper bezeichnet, der einen Oberkieferdefekt verschliessen soll und der Gaumenobturator ist eine Gaumenverschlussplatte.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.