Oberkiefer Zahnmedizin

Der Oberkiefer der eine Kieferhöhle (Sinus maxillaris) enthält, ist ein paariger Knochen vom Schädel, der den Boden der Augenhöhle, den Boden mit Seitenwand der Nasenhöhle sowie einen Teil vom Gaumen und damit das Dach der Mundhöhle bildet.

Der Oberkiefer wird während der embryonalen Entwicklung (Zahnentwicklung) paarig angelegt wo die Verbindung der Anteile beider Oberkiefer an der mittleren Knochennaht vom Gaumen besteht. Den Bereich vom mittleren Gesichtsdrittel wird vom Unterrand der Augenhöhle bis zur Oberlippe als Oberkiefer (Maxilla) bezeichnet. Der Oberkiefer (lat. Maxilla, Mehrz. Maxillae) als Knochen vom Hirnschädel bildet den Boden der Augenhöhle (Orbita), den Boden und die Seitenwand der Nasenhöhle sowie einen Teil vom Gaumen und damit das Dach der Mundhöhle. Der Oberkiefer enthält auch die Kieferhöhle (Sinus maxillaris). Der Oberkieferknochen besteht aus dem Oberkieferkörper, wo je vier Fortsätze ausgehen, die der Zahnarzt als "Processus" bezeichnet. Vom harten Gaumen werden die vorderen zwei Drittel durch den jeweiligen Gaumenfortsatz der beiden Oberkieferkörper und durch den Zwischenkieferknochen gebildet. Das hintere Drittel vom harten Gaumen wird gebildet vom paarig angelegten Gaumenbein, das ein eigenständiger Knochen ist. Der Knochenhöcker befindet sich hinter den Molaren und wird beim Zahnarzt als Tuber maxillae bezeichnet und der Oberkiefernerv als Nervus maxillaris.

Maxillar, maxillaris, maxillare bedeutet, zum Oberkiefer gehörig oder den Oberkiefer betreffend.

 Bimaxillär bedeutet, den Oberkiefer und Unterkiefer betreffend.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.