Nichtanlage von Zähnen

Unter „Nichtanlage von Zähnen“ versteht man, wenn beispielsweise bei einem Jugendlichen von Geburt an keine Backenzähne angelegt sind. Unter Nichtanlage von Zähnen kann mit einer zeitlich abgestimmten Methode ein Implantat als Zahnersatz eingepflanzt werden: Nach abgeschlossenem Kieferwachstum und kieferorthopädischer Vorbehandlung werden meistens Einzel-Zahnimplantate eingesetzt. Dadurch bleiben die Nachbarzähne in ihrer Natürlichkeit unversehrt. Die Nichtanlage von Zähnen ist vielfach ein genetischer Erbdefekt. Auch kann die Nichtanlage von Zähnen die Folge einer Entwicklungsstörung sein. Die Nichtanlage (Aplasie) von Zähnen, vielfach als Unterzahl genannt, gehört zu den häufigsten Anomalien. Die Nichtanlage von Zähnen betrifft vorzugsweise das bleibende Gebiss, denn das Milchgebiss ist wesentlich anlagebeständiger. Bei der Nichtanlage von Zähnen gibt es eine genetische Häufung, d.h. in einer Familie kann die Nichtanlage von Zähnen mehrfach vorkommen, dass bestimmte Zahngruppen nicht entwickelt werden.

Günstige Zahnsanierung in Ungarn

Für günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT verschiedene Zahnkliniken in Budapest wie auch anderen Destinationen für die Zahnarztbehandlung an, wobei die "Beratung Zahnbehandlung" wichtig ist wie auch das "Vorgehen Zahnbehandlung". Wenn Zähne nicht mehr zu retten sind oder fehlende Zähne vorhanden sind, lässt sich die Kaufunktion und Zahn-Ästhetik durch eine Zahnsanierung wieder herstellen, wobei es viele unterschiedliche Sanierungsmöglichkeiten zu unterschiedlichen Zahnersatzkosten gibt. Das Vorgehen bei Zahnreisen für eine günstige Zahnbehandlung ist eine Zahnarztofferte anhand einem Heil- und Kostenplan von einem Zahnarzt. Weitere Informationen über Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT gratis unter Fachberatung Zahnarztangst.