Mundhygiene

Zur Mundhygiene gehören vor allem Massnahmen zur Entfernung der Zahnbeläge.

Für den Erhalt gesunder Zähne ist eine sorgfältige Mundhygiene und die professionelle Zahnreinigung bzw. Zahnprophylaxe als zahnmedizinische Prophylaxe beim Zahnarzt eine wichtige Voraussetzung. Eine perfekte Mundhygiene zu praktizieren, ist nicht immer einfach, denn das grosse Problem ist der bakterielle Zahnbelag was als Plaque bezeichnet wird, die in jedem Mund vorhandenen ist und Mundgeruch verursachen kann. Bei der Mundhygiene geht es nicht nur um die Speisereste zwischen den Zähnen zu entfernen, sondern hauptsächlich um die Plaque, denn diese bildet sich innerhalb von wenigen Stunden und ist kaum sichtbar, haftet aber hartnäckig an den Zähnen und am Zahnfleisch wie auch am Zahnersatz. Bei der Mundhygiene unterscheidet man zwischen Zungenpflege, Zahnfleischpflege Zahnpflege und Prothesenhygiene bzw. Zahnersatz-Hygiene. Ziel der Mundhygiene ist die regelmässige und gründliche Entfernung von Speiseresten und Plaque durch eine gute Zahnputztechnik, beim Zähneputzen, um Karies, parodontalen Erkrankungen bzw. Erkrankungen am Zahnhalteapparat und Mundgeruch vorzubeugen, denn die häufigste Ursache für einen schlechten Atemgeruch ist meist die Ansammlung von Bakterien im Mundraum und auf der Zungen. Nebst der Zahnpflege, Implantatpflege (Zahnfleischpflege um Implantat herum) und Zahnersatz-Pflege ist auch die Zungenpflege sehr wichtig, denn ca. zwei Drittel der oralen Mikroorganismen (Mikroben) befinden sich als Zungenbelag auf der Zungen-Oberfläche. Mikroorganismen ist ein Sammelbegriff für Kleinstlebewesen wie Bakterien, Viren, Protozoen und Pilzen. Hilfsmittel für die Pflege der Mundhöhle resp. Mundhygiene sind Zahnbürste und Zahnpasta, Zahnstocher, Zahnseide, Zungenbürste oder auch Wasserstrahlgerät. Wichtig ist die regelmässige Entfernung vom Zahnstein in der Zahnarztpraxis, damit keine Zahnerkrankung oder Parodontalerkrankung bzw.  Zahnfleischerkrankung (Gingivitis und Parodontitis) entsteht, wobei der Zahnarzt die akute apikale Parodontitis von der chronisch apikalen Parodontitis unterscheidet. Die Zahnzwischenräume sind bei der Mundpflege schlecht zugänglich wie auch die natürliche Reinigung durch die natürliche Kaufunktion ist in den Zahnzwischenräumen weitestgehend unwirksam, so dass Zahnkaries "Caries" entstehen kann. Die Approximalkaries die auch Zahnzwischenraumkaries genannt wird ist neben der Fissurenkaries auch die häufigste Kariesform.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.