Modellguss

Modellguss ist ein Leistungsbereich zahntechnischer Restaurations-Kunst.
Unter Modellguss versteht man beim Zahnarzt eine Einstückgussprothese, ein herausnehmbarer, an den Restzähnen mit Klammern und Auflagen befestigter Zahnersatz. Alle Teile der Prothese werden in einem Guss, meistens aus einer Kobalt-Chrom-Molybdän-Legierung hergestellt, nur die Prothesensättel mit den zu ersetzenden Zähnen werden mit Kunststoff am Metallgerüst befestigt. Unter Modellguss versteht man bei der Zahnbehandlung eine Zahnprothese bzw. Prothesenherstellung aus Metall, die in einem Stück gegossen ist. Unter Modellguss wird ein herausnehmbarer Zahnersatz verstanden und ist eine zahntechnische Bezeichnung für eine aus Edelmetall oder aus einer Chrom-Kobalt-Legierung (Stahlprothese) hergestellte Teilprothese in einem Guss. Eine Modellgussprothese ist als Zahnersatz eine kostengünstige Teilprothese, die ästhetisch eher unbefriedigend ist. Ihr Metallgerüst inkl. Halteelemente und Stützelemente resp. Klammern wird aus einer Chrom-Cobalt-Molybdän-Legierung in einem Stück gegossen, wobei auf dem stabilen Gerüst die Prothesensättel mit den künstlichen Zähnen befestigt werden.

Prothesenherstellung Modellguss

Nach der Abformung vom Gebiss des Zahnpatienten wird ein Meistermodell hergestellt und mit dem Gegenbiss in einen Artikulator einartikuliert. Nach der Vermessung des Arbeitsmodells mit einem Parallelometer werden Klammern und Bügel eingezeichnet und auf dem Modell eingekratzt. Die so vorbereiteten Meister-Modelle werden anschliessend doubliert wozu Gel oder Silikon verwendet wird. Es entsteht dabei eine Hohlform, die mit Einbettmasse ausgegossen wird. Das dabei entstandene Modell wird als Einbettmassemodell bezeichnet und wird zunächst mit Hilfe von Wachsfertigteilen das spätere Modellgussgerüst in Wachs hergestellt resp. durch Modelldoublierung wird ein Einbettmassenmodell hergestellt, auf dem das Metallgerüst aus Wachsfertigteilen modelliert wird. Wie der Name Modellguss besagt, wird das Gerüst auf einem Modell gegossen, denn das Gipsmodell eignet sich nicht dazu, da die Hohlform auf 950°C vorgeheizt wird. Es braucht also ein Dublikat aus einer hitzebeständigen Masse. Die Muffel wird nach dem Einbetten in den Vorwärmofen gestellt und aufgeheizt, bis der Modellguss gegossen werden kann. Anschliessend muss dieser langsam abkühlen. Nachher erfolgt das Ausbetten, Ausarbeiten und die Metallpolitur. Der Zahnarzt erhält dann die Arbeit zur Gerüsteinprobe, damit der Zahntechniker auf dem Gerüst die Prothese mit künstlichen Zähnen und Kunststoffsatteln aus Kaltpolymerisat fertig stellen kann.

Preisüberwacher für Zahnarztpreise

Der beste Preisüberwacher der Zahnärzte für Zahnarzt-Preise und Zahnersatz-Kosten ist die Konkurrenz.

Bei Zahnersatz spielen die Kosten vom Dentallabor eine wichtige Rolle, denn die Herstellung von Zahnersatz ist meist sehr Arbeitsintensiv. Beim Zahnarztvergleich werden meist grosse Preisunterschiede festgestellt, im Besonderen die Zahnsanierungs-Kosten, doch wichtiger als der Zahnarztpreis ist das Vertrauen zum Zahnarzt. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.