Matrize (Matritze) als Hilfsmittel oder Geschiebetechnik

Die Matrize ist beim Zahnarzt ein Hilfsmittel zum Legen einer Zahnfüllung mit plastischem Füllmaterial, wenn der Zahn nach aussen offen ist.

Die Matrize besteht aus einem Metallband oder Kunststoffband, das um den Zahn gelegt wird und dafür sorgt, dass die Füllmasse einer Zahnfüllung nicht über den Zahn hinaus verteilt wird. Ringbandmatrize, (engl.: Tofflemire's™ matrix) ist eine der gebräuchlichsten Hilfsmittel beim Legen einer Füllung mit Kontakt zum Nachbarzahn. Beim Anlegen am Zahn verformen sich die dünnen, speziell geformten, eingespannten Stahlbleche zur Kaufläche hin. Eine Matritze bzw. Matrize ist ein dünnes Metallband oder Kunststoffband (wie ein Förmchen) und wird bei der Legung einer Zwischenzahnfüllung verwendet, wenn eine Amalgamfüllung oder eine Kompositfüllung in weichem (plastischen) Zustand in die Kavität vom Zahn eingebracht wird, um den Defekt vom Zahn zu rekonstruieren und wird andererseits als Matrize als Gegenstück zu einer Patrize bei eine Geschiebeprothese verstanden. 

Matrize und Patrize

In der Zahntechnik bzw. Geschiebetechnik (Dentalgeschiebe) ist die Patritze der Positivteil einer herausnehmbaren Geschiebeprothese, welche in die Matritze hineinpasst und dadurch friktiven Halt bekommt.

Eine Verankerung der Zahnprothese ist auch an Kronen und Zahnbrücken möglich und beim Zahnarzt als kombinierter Zahnersatz bezeichnet wird. Beim kombinierten Zahnersatz dienen Geschiebe, Stege, Druckknöpfe oder Teleskopkronen als Halte- und Stützvorrichtung. In der Zahntechnik bilden Matrize und Patrize eine Einheit als Geschiebe, bzw. es sind Verbindungsteile zwischen festsitzendem Zahnersatz und herausnehmbaren Zahnersatz. Die Geschiebeverankerung ist ein hochwertiger Zahnersatz setzt eine gut erhaltene Restbezahnung oder Zahnimplantate voraus. Ein kombinierte Zahnersatz hat dadurch Vorteile, da die Kopplungselemente wie auch Verbindungselemente nicht sichtbar sind, im Gegensatz zu den Klammern bei der Klammerprothese, da die Elemente im Inneren vom Zahnersatz eingearbeitet werden. Als Patrize (lat. pater=Vater) bezeichnet man "Vaterform", der das Gegenstück zur Matrize (lat. mater=Mutter) bildet. Das Rillen-Schulter-Stift-Geschiebe ist ein individuell gefertigten Geschiebe, bei dem eine Zahnkrone parallelwandig auf der Innenseite gefräst wird. Beim individuell gefertigten Geschieben gleitet das Sekundärteil daran vorbei und beim herausnehmbaren Zahnersatz wird ein zusätzliche Stifte zur Friktion befestigt.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.