Maligne

Maligne bedeutet "bösartig" und bezeichnet vielfach die Eigenschaft von Krankheiten in ihrer Entwicklung bzw. ein Voranzuschreiten und dabei eine zerstörerische Wirkung auf den Gesamtorganismus zu entfalten.
Destruierend wird in der Regel im Zusammenhang mit zerstörendem Wachstum von malignen Tumoren gebraucht. Maligne bedeutet bösartig z.B. das maligne Melanom (schwarzer Hautkrebs) ist ein hochgradig bösartiger Tumor (Geschwür) der Pigmentzellen. Die Malignität Malignom (lat. malignitas) bedeutet Bösartigkeit wird meist im Zusammenhang mit einem Geschwulst benutzt. Maligne Tumore, die bösartig sind, wachsen in die Nachbarorgane hinein und können sich über das Blut oder die Lymphbahnen ausbreiten und an anderen Orten des Körpers Tochtergeschwülste (Metastasen) bilden. Gutartige Tumore, die auch benigne Tumore genannt werden, wachsen nicht in Nachbarorgane hinein und sind vom übrigen Gewebe gut abgegrenzt. Ob ein Tumor gutartig (benigne) oder bösartig (maligne) ist, hängt davon ab, aus welchen Zellen er entstanden ist. Unter einem Malignom (von maligne = bösartig und -om = Geschwulst) versteht man (Krebs). Maligne bezeichnet bei medizinischen Befunden bösartig, den menschlichen Körper durch Aufbau von Fremdgewebe schädigend. Siedeln maligne Geschwülste an andere Körperstellen bzw. Organe ab, wird von Metastasen gesprochen. Ein maligner Tumor bildet Metastasen und zerstört Gewebe. Der Begriff Malignität bezeichnet die Eigenschaft einer Erkrankung und wird bei der onkologischen Diagnose als Mittel zur Charakterisierung von Tumoren benutzt. Ärzte die sich mit Diagnostik und Therapie von bösartigen Krebserkrankungen bzw. Tumorerkrankungen befassen, nennt man Onkologen. Bösartige Tumore (maligne) wachsen unkontrolliert bzw. die Tumorzellen entziehen sich der Wachstumskontrolle und sind unbegrenzt teilungsfähig. Die maligne Tumorzellen besitzen eine hohe Mitoserate, was eine Art der Zellteilung ist. Das Hodgkin-Lymphom ist ein maligne bzw. bösartiger Tumor des lymphatischen Systems. Aus welchen der Lymphozyten (weissen Blutzellen) dieser Krebs hervorgeht, ist nicht gesichert. Bei einigen malignen Lymphomen besteht ein Zusammenhang mit Infektionen, insbesondere viralen Infektionen. So treten maligne Lymphome gehäuft bei AIDS auf (Unterdrückung des Abwehrsystems).

Grosses Zahnlexikon

Das Zahnwissen-Lexikon ist ein Zahnmedizin-Nachschlagewerk als Online-Wörterbuch für Zahnpatienten.

Das grosse Zahnlexikon von OPTI-DENT ist ein Zahn-Medizin-Lexikon für Zähne, Mund und Kiefer, das zur Verständlichkeit der Zahnbehandlung und Zahnsanierung beim Zahnarzt beitragen soll. Das Zahnlexikon kann die Beratung beim Zahnarzt oder eine Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) nicht ersetzen, denn das grosse Zahnlexikon kann nur Angaben liefern, wenn man die Zusammenhänge der Behandlung beim Zahnarzt nicht verstanden hat. Das grosse Zahnlexikon bietet ihnen die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Begriffe der Zahnmedizin zu informieren, so auch über die Zahnästhetik, Bioästhetik, Bioprothetik oder über die biologische Zahnmedizin wie auch über den Zahnersatz und deren Zahnsanierungs-Kosten etc. Das Vertrauen zum Zahnarzt und dessen Aussagen ist jedoch sehr wichtig, im Besonderen bei Zahnarzt-Angst, wo ein guter Zahnarzt gefragt ist, der Verständnis und viel Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann.