Mikrognathie

Mikrognathie ist eine angeborene Missbildung des Oberkiefers einschliesslich des Alveolarfortsatzes.

Als Mikrognathie bezeichnet man eine Unterentwicklung des Oberkiefers. Zur genaueren Beschreibung empfiehlt sich der Begriff maxilläre Mikrognathie. Durch die Unterentwicklung des Oberkiefers kann eine progene Verzahnung entstehen. Man nennt dies eine unechte Progenie, da die Ursache nicht eine Überentwicklung des Unterkiefers, sondern eine Unterentwicklung des Oberkiefers ist. Mikrognathie führt zur unechten Progenie. Die mandibuläre Prognathie wird als echte Progenie und die maxilläre Retrognathie wird als unechte oder Pseudo-Progenie bezeichnet. Man unterscheidet die echte Progenie, gekennzeichnet durch eine Unterkieferüberentwicklung, von der unechten Progenie, die sich durch eine Unterentwicklung des Oberkiefers auszeichnet, wobei auch Kombinationen aus beiden Formen auftreten können. Progenie bezeichnet eine Kieferfehlstellung, (Dysgnathie), die durch einen umgekehrten Überbiss der Schneidezähne resp. frontaler Kreuzbiss als Leitsymptom charakterisiert ist. 

Zahnsanierung in Dämmerschlaf-Narkose

 Die Schlafnarkose beim Zahnarzt während der Zahnbehandlung ist bei Zahnarztangst die beste Variante. Unter einer Zahnsanierung versteht man beim Zahnarzt eine Zahnrestaurierung durch Zahnfüllungen, Wurzelbehandlungen oder das Verblenden der Zähne mit Veneers. Unter einer Komplettsanierung versteht man meist eine Zahnbehandlung, bei der die Hälfte der Zähne sanierungsbedürftig sind oder durch Zahnersatz ersetzt werden müssen, was vielach bei Zahnarztangst der Fall ist, wo eine Gebisssanierung notwendig wird, den durch die Sanierung der Zähne wird die Lebensqualität erhöht. Weitere Informationen über die Behandlung bei ZahnarztangstAngstbewältigung bei Phobie, Methoden bei Zahnarztphobie und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnarztangst und Fachberatung Zahnmedizin.