Lippenkieferspalte

Die Lippen-Kiefer-Gaumen-Segelspalten bilden eine ganze Gruppe von angeborenen Fehlbildungen.

Die Lippenkieferspalte (Cheilognathoschisis) ist neben der Störung der Weichteilverschmelzung der Oberlippe auch die Verschmelzung der lateralen Ränder vom primären Gaumen und meist auch als Hasenscharte bekannt. Die Lippen-Kiefer-Spalte ist eine Störung und kann Lippe, Kiefer und Gaumen einzeln oder in Kombination betreffen (Lippenspalten Kieferspalten Gaumenspalten) und ist im Volksmund besser als Wolfsrachen bekannt. Diese Störung kann einseitig oder beidseitig auftreten.

Teilung von Lippe, Kiefer und Gaumen

Die Lippen-Kiefer-Spalte reicht von einer kleinen Einkerbung bis zur vollständigen Teilung von Lippe, Kiefer und Gaumen.

Umgangssprachlich wird die Lippenspalte oft als Hasenscharte bzw. die Gaumenspalte als Wolfsrachen bezeichnet. Hasenscharte bzw. Lippenspalte ist die Bezeichnung eine Lippenspalte die bereits im Mutterleib als Fehlbildung entstanden ist und wird bezeichnet für die Spaltung der Oberlippe als Entwicklungsstörung. Die Lippenspalte kann als einseitige Lippenspalte oder doppelseitige seitliche Lippenspalte auftreten. Eine mittlere Spaltung der Lippe ist nur sehr selten, denn während der Embryo-Entstehung in der frühen Schwangerschaft entwickeln sich Teile vom Gesicht getrennt und wachsen später zusammen. Die Z-Plastik als operativen Eingriff im Mund Lippenbändchen, Zungenbändchen oder Wangenbändchen dient der Umverteilung von Hautspannung und einer Veränderung vom Narbenverlauf und wird auch als Z-Lappenplastik bezeichnet die zu den Hautlappenplastiken gehört. Bei einem zu stark ausgeprägten Zungenbändchen ist die Zungenbändchenplastik eine operative Lösung (Z-Plastik), um dem entgegen zu wirken.

Zahnbehandlung Ungarn in Budapest

Günstige Zahnbehandlungen in Ungarn bietet OPTI-DENT in verschiedenen Zahnkliniken in Budapest an, denn die Zahnarztkosten Ungarn sind wegen den den tiefen Lebenshaltungskosten niedriger und die Qualität beim Zahnarzt genau so gut wie in Deutschland, Schweiz oder Österreich. Kosteneinsparung bei den Zahnbehandlungen in Ungarn betragen gegenüber den Zahnbehandlungen in der Schweiz durchschnittlich ca. 52 %, doch genauere Kostenschätzungen können im Einzelfall erst nach einer Zahnarzt-Voruntersuchung mit Gegenofferte gemacht werden, denn jede Zahnbehandlung ist individuell und die Zahnersatzkosten vom gewählten Zahnersatz und der Materialwahl abhängig. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.