Lückenstand

Der Lückenstand ist die Bezeichnung einer Zahnstellungsanomalie bei der die Zähne im Gebiss bzw. Zahngebiss lückig stehen.

Diese Anomalie "Lückenstand" entsteht durch im Verhältnis zu den Zahnbreiten zu grosse Kiefer, durch Habits wie Zungeneinlagerung oder durch die Zahnextraktion überzähliger Zähne. Lückenstand bzw. Zahnlückenstand wird vielfach auch beschrieben unter Zahnlücke oder Zahnlückengebiss. Es sind Gebisszustände, bei denen keine Zähne fehlen, es ist vielmehr ein Missverhältnis zwischen Zahngrösse und Kiefergrösse aufgrund einer zu kleiner Zahnbreiten und oder auch zu grossem Kiefer. Eine korrekte Bezeichnung für eine lückige Zahnstellung ist Lückenstand. Bei dem Knochengewebe im Kiefer ist es wie bei den Muskeln, was man braucht, wird aufgebaut, was man nicht braucht, wird abgebaut. Wird das Knochengewebe weniger belastet, verringert sich und der Halt für die verbliebenen Zähne bzw. das Restgebiss. Sind mehrere Zahnlücken vorhanden, geht auch die Restbezahnung zurück. Der stetige Kieferknochenabbau (Kieferknochenschwund) kann zu einer veränderten Gesichtsform führen, weshalb grundsätzlich empfohlen wird, Zahnlücken sowie den Lückenstand im sichtbaren und funktionellen Bereich zu schliessen.

Zahnarzt-Kosten und Zahnersatz-Kosten

In der Schweiz, Deutschland und Österreich gibt es bei Zahnbehandlungskosten und Zahnersatzkosten grosse Unterschiede, sodass man eine zweite Zahnarztmeinung einholen sollte, wenn die Preise im Heil- und Kostenplan als zu hoch erscheinen. Ein Zahnarzt-Preisvergleich kann sinnvoll sein, sofern der Zahnersatz mit gleichem Dentalmaterial verglichen werden kann. Die Zahnarzt-Kosten sind das eine und das Vertrauen zum Zahnarzt der den Zahnersatz empfiehlt das andere, so bei einer Zahnprothese als preisgünstiger Zahnersatz, der zu einer Prothesenunverträglichkeit und zur Ablehnung von Zahnersatz führen kann. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin.