Lippenbändchen

Lippenbändchen (Fenulum labii) erstreckt sich von der Lippeninnenseite zum Alveolarfortsatz hin.

Das Lippenbändchen kann bei kieferchirurgischen Indikationen verschoben oder verkleinert werden. Am häufigsten sind Korrekturen von Lippenbändchen, Wangenbändchen und Zungenbändchen erforderlich, wenn diese funktionelle oder ästhetische Störungen verursachen. Tief angesetzten Bändchen können beim bezahnten Patienten zum Zahnfleischrückgang führen. Diastemaoperation (Frenektomie, Frenulektomie) bedeutet eine chirurgische Massnahme zur Beseitigung eines Diastemas, die hauptsächlich im Ausschneiden des durch das Diastema hindurch gewachsene Lippenbändchen. Häufig tritt ein Diastema zwischen den oberen Schneidezähnen als Frontzahnlücke auf. Die Ursache liegt in einem einstrahlenden Lippenbändchen. Weil sich das persistierende obere Lippenbändchen beim Zahnwechsel im Wechselgebiss meist zurückbildet, ist die chirurgische Entfernung meist erst ab dem 7. Lebensjahr angezeigt. Nach einer operativen Verlegung vom Lippenbändchen kann es bei Jugendlichen zu einem spontanen Verschwinden vom Diastema kommen. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte eine zusätzlich kieferorthopädische Behandlung erfolgen, eine alleinige kieferorthopädische Behandlung ist in diesem Fall meist nicht ausreichend. Beim tragen von Prothesen kann sich der Prothesenhalt verschlechtern, da die Ausdehnung der Prothese verhindert wird. In der Kieferorthopädie werden bei der Behandlung vom Diastema grosse Zahnlücke im Frontzahnbereich, tief einstrahlende Lippenbändchen prophylaktisch entfernt. Durch einen minimalinvasiven Eingriff lassen sich diese Bänder in einer kleinen Operation kürzen. Dadurch kommen die klassischen Methoden der plastischen Chirurgie der Weichteile wie VY-Pastiken, Z-Plastiken und Verschiebelappen (V-Y-Verschiebung) zur Anwendung.

 

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.