Lingualtechnik

Lingual heisst auf Deutsch "zungenseitig".

Mit Lingualtechnik ist die Korrektur von Zahnfehlstellungen durch feste Zahnspangen gemeint, welche auf der Innenseite der Zähne befestigt werden. So sind Korrekturen von Zahnfehlstellungen möglich, ohne dass jemand die feste Zahnspange sieht. Im Gegensatz zu herausnehmbaren Zahnspangen können mit der Lingualtechnik extreme Zahnfehlstellungen korrigiert werden. Die Lingualtechnik mit Lingualbrackets kann in jedem Alter eingesetzt werden sofern der Zahnhalteapparat noch weitgehend intakt ist.

Behandlungsablauf bei der Lingualtechnik

Nach der Beratung des Kieferorthopäden werden Silikonabdrücke der Zähne an ein Labor versandt, wo daraus Gipsmodelle hergestellt werden. Zahntechniker sägen die Gipszähne aus und stellen sie anschliessend mit Hilfe von Wachs so auf, wie Ihre richtigen Zähne am Behandlungsende stehen sollen. Dieses sogenannte Setup wird dann mit einem 3D-Scanner hochpräzise digitalisiert. Am Bildschirm werden dann individuell an Ihre Zähne angepasste Goldplättchen, die sogenannten Brackets entworfen. Sie werden auf einem 3D-Drucker in Wachs ausgegeben, mit Gusskanälen versehen, in Gips eingebettet und in Gold ausgegossen. Diese Goldbrackets werden dann oberflächenbehandelt und in eine Übertragungsschiene aus Silikon eingebettet. Mit dieser kann der Kieferorthopäde alle Brackets auf einmal exakt an der berechneten Stelle auf Ihre Zähne kleben. Der im Anschluss daran eingesetzte Draht ist so geformt, dass er im Verlauf der Behandlung Ihre Zähne in die richtige Position schiebt. Ein computergesteuerter Biegeroboter hat ihm auf der Basis der beim digitalen Bracketdesign anfallenden Positionierungsdaten die ganz präzise für Ihre Behandlung notwendige Form gegeben. Nach dem Einsetzen der Apparatur muss man sich in den ersten Tagen an den Fremdkörper im Mund gewöhnen. Anders als bei einer normalen Zahnspange ist hiervon insbesondere die Zunge betroffen. Bei der weitaus überwiegenden Zahl der Behandelten ist dieser Eingewöhnungsprozess aber spätestens nach 2 Wochen abgeschlossen.

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.