Kronen, Zähne, Zahnmedizin

Mit Kronen sind natürliche Zahnkronen gemeint, die aus dem Zahnfleisch in die Mundhöhle ragen.

Die natürlichen Zahnkronen ragen aus dem Zahnfleisch frei in die Mundhöhle. Die natürliche Zahnbeschichtung als oberste Schicht der Zähne besteht aus Zahnschmelz. Sind die natürlichen Kronen stark zerstört, können sie in der Zahnmedizin durch künstliche Zahnkronen ersetzt werden. Wenn Zähne defekt sind und durch eine Zahnfüllung beim Zahnarzt nicht mehr gefüllt werden können, wird diese natürliche Zahnkrone durch Überkronung ersetzt. Die Kronen bedecken dann vollständig die in die Mundhöhle ragenden Teile der Zähne. Kronen werden hauptsächlich aus Gold oder Keramik gefertigt, wobei Goldkronen im sichtbaren Bereich vom Gebiss mit Keramik verblendet werden. Die Keramikkronen bestehen aus einer dünnen Goldschicht, worauf das Keramik gegossen wird. Kronen sind auch dann notwendig, wenn die Zähne marktot sind, bzw. wenn sie wurzelbehandelt wurden, denn tote Zähne werden nach und nach porös und brüchig. Um dies zu verhindern, werden die Zähne ca. ein halbes Jahr nach der Wurzelbehandlung überkront.

Teilkronen

Teilkronen bedecken immer die Kaufläche, enden aber oberhalb vom Zahnfleischrand. Diese Kronenart empfiehlt sich nicht bei Zahnpatienten, die ein erhöhtes Kariesrisiko haben, da die Gefahr von Sekundärkaries besteht.

Vollkronen

Die Vollkronen gehen bis unter den Zahnfleischrand (Zahnfleischverlauf), welche der Zahnarzt während der Präparation mit Hilfe von einem elektrischen Skalpell und speziellen Fäden freilegt. Bei den Abdrucknahmen kann so das Abdruckmaterial bis unter den Rand fliessen und dem Zahntechniker aufzeigen, wie weit die Kronen gehen müssen.

Stufenkronen

Bei den Stufenkronen wird rund um die Zähne eine Stufe präpariert, an der die fertigen Kronen befestigt werden. Der Vorteil bei dieser Präparationsmethode ist, dass das Zahnfleisch unberührt bleibt.

Künstliche Kronen

Künstliche Kronen sind wie die eigenen Kronen, man präpariert die Zahnstümpfe meist bis zum Zahnfleisch umfassende Kappe. Künstliche Kronen gleichen in Zahnform und Zahnfarbe der natürlichen Zahnkronen bis zum Kronenrand, die den Abschlussrand der künstlichen Kronen als Übergang zu natürlichen Zähnen bildet.

 

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland

Günstige Preise für Zahnbehandlung im Ausland entstehen dadurch, dass Zahnärzte im Ausland tiefere Lohnkosten und geringere Laborkosten für die Herstellung von Zahnersatz haben. Zahnersatz ist der Sammelbegriff für jeglichen Ersatz fehlender natürlicher Zähne. In der Zahnmedizin spricht man meist von Zahnprothetik oder Bioprothetik, die der Zahnästhetik bzw. Bioästhetik dient, worunter die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz fällt. Prothetik ist in der Zahnmedizin ein Berufszweig, der sich mit der Entwicklung und Herstellung von Zahnprothesen befasst und bei der Zahnbehandlung im Ausland wegen der Arbeitsintensivität bei der Prothetik vom Gebiss besonders günstig ist. Weitere Informationen erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin sowie über günstige Zahnbehandlung an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern wie Ungarn, Deutschland, Österreich, Kroatien, Costa Rica oder in der Schweiz, wo zu günstigen Zahnarztpreisen eine optimale Qualität angeboten wird.