Kontagiös, Kontagiosität

Kontagiös ist ein aus dem Lateinischen stammende Eigenschaftswort für ansteckend.

Der Begriff Kontagiosität beschreibt die Ansteckungskraft bzw. Übertragungsfähigkeit eines Krankheitserregers und beschreibt, wie leicht oder schwer dieser auf den verschiedenen, jeweils erregertypischen Infektionswegen übertragen werden kann (aus einer Wunde oder einem Körpersekret. Beim Wort kontagiös handelt sich um eine typische Eigenschaft von Infektionskrankheiten. Ein Patient ist kontagiös, wenn er beim Kontakt mit seiner Umgebung krankheitsauslösende Erreger auf einen andern Menschen übertragen kann. Kontagiosität ist eine Grössenangabe der Möglichkeit, bei Kontakt zu diesem Erreger aus einem betroffenen Gebiet ihn auf andere Personen zu übertragen. Die Infektiosität beschreibt hingegen die Fähigkeit eines Erregers, einen Wirt nach erfolgter Übertragung auch zu infizieren.

Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Die Schlafnarkose während der Zahnbehandlung ist bei grosser Zahnarztangst (Phobie) meist die beste Variante, wobei es viele Angstgründe gibt. Wer Zahnarztangst hat, sollte die Ängste dem Zahnarzt bereits vor der Zahnbehandlung bei der Anmeldung mitteilen, damit der Zahnarzt genügend Zeit einplanen kann. Das Vertrauen zum Zahnarzt ist bei Zahnarzt-Angst sehr wichtig, sodass eine vorgängige kostenlose Angstberatung (Hilfe bei Zahnarztangst) sehr sinnvoll sein kann, damit ein guter Zahnarzt gefunden wird, der viel Verständnis und Erfahrung mit Zahnarztangst hat, aber auch eine Dämmerschlafnarkose anbieten kann. Weitere Informationen über die Behandlung bei Zahnarztangst und Schlafnarkose beim Zahnarzt erhalten Sie bei OPTI-DENT unter Fachberatung Zahnmedizin und Fachberatung Zahnarztangst.