Kausystem

Das Kausystem besteht aus Oberkiefer und Unterkiefer, der Kaumuskulatur, dem Nervensystem, den Zähnen mit ihren Kauflächen und dem Zahnbett.

Mastikatorisches System bedeutet die Kau-Funktion betreffend, denn als Mastikation wird der Kauakt bezeichnet. Für die Zerkleinerung der Nahrung sind Zähne, Kiefergelenk und Kaumuskulatur in ihrer Funktion durch die Kaumuskelfunktion aufeinander abgestimmt und so werden die Kaumuskulatur und Kiefergelenke als funktionelle Einheit betrachtet. Das Zusammenspiel mehrerer Kaumuskeln zur Bewegung des Unterkiefers wird durch Nerven gesteuert, die einen Regelkreis bilden. Das Steuerzentrum koordiniert im Zentralnervensystem durch Nervenfühler (Rezeptoren) alle Bewegungen. Rezeptoren im Kiefergelenk registrieren die Lage des Gelenkkopfes und Muskelspindeln melden den Spannungszustand den Kaumuskeln. Nervenenden in der Mundschleimhaut orten die Lage und Grösse von Nahrungsteilen.  Rezeptoren in der Wurzelhaut der Zähne melden Zahnkontakte. All diese Informationen werden zentral verarbeitet und in Steuerimpulse für die Kaumuskulatur umgesetzt. Die Ursachen vom Zähneknirschen und Zähnepressen mit den Aktivitäten vom Kausystem läuft im Unterbewusstsein ab und hängt mit Emotionen und Stress zusammen.

Kaufunktion

Zähne, Kiefergelenk und Kaumuskulatur sind in ihrer Kaufunktion für die Zerkleinerung der Nahrung optimal aufeinander abgestimmt.

Neben dem Kauen (Mastikation) hat dieses System noch weitere wichtige Funktionen wie Schlucken, Zähneknirschen und Zähnepressen, Sprechen, mimischer und ästhetischer Ausdruck etc. Beteiligt ist das Kausystem auch an der Atmung. Viele Ursachen für Beschwerden können in einer Funktionsstörung des Kausystems (Gebiss, Kaumuskeln, Kiefergelenke) liegen. Ist ein Teil dieses Systems gestört, werden die anderen überbeansprucht bei dem Versuch, die Fehlfunktion auszugleichen. Zahnpatienten die nur noch wenige Backenzähne haben, müssen zur Zerkleinerung der Nahrung viel mehr Muskelkraft aufwenden, als ein voll bezahnter Patient. Dadurch kann es zu Überbelastungen und zu Abnutzungserscheinungen in den Kiefergelenken kommen. Durch die Abnutzung der Zähne und auch durch nächtliches Zähneknirschen wird das Kiefergelenk geschädigt. Zahnfehlstellungen oder auch falsch gefertigter Zahnersatz können eine ständig schmerzende Kaumuskulatur zu Folge haben. Schmerzen am Kausystem bzw. der Kaumuskulatur kann gravierende Auswirkungen auf den ganzen Körper haben. Über Muskeln und Nerven ist das Kausystem intensiv mit anderen Teilen des Stütz- und Bewegungsapparats verbunden d.h. alle Teile des Stützapparats und Bewegungsapparats beeinflussen sich gegenseitig. Sie wirken in Form von Funktionsstörungen aufeinander und können Beschwerden und Erkrankungen in anderen Teilen des Stütz- und Bewegungsapparats auslösen oder umgekehrt können Störungen aus anderen Teilen Beschwerden und Erkrankungen im Kausystem bewirken. Wegen dieser Zusammenhänge brauchen betroffene Patienten eine umfassende und ganzheitliche Zahnmedizin.

Vorgehen bei Zahnreisen, Zahnbehandlung Ungarn

OPTI-DENT organisiert je nach Wunsch individuelle Zahnreisen mit Flugzeug oder Bus zusammen mit den Klinikpartnern in die renommiertesten Zahnkliniken in Budapest. Als Zahnreisen werden Individualreisen für eine "Preiswerte Zahnbehandlungen" bezeichnet, die mit der Fachberatung Zahnmedizin am Telefon und einer Offerte beginnt, womit man die Gewissheit hat, ob sich eine Zahnbehandlung im Ausland lohnt. An allen Orten der Zahnbehandlung (Zahnreise-Destinationen) wird in den Zahnarztpraxen und Zahnkliniken der der Standard der modernsten Technologie ständig überprüft, wie auch die Zahnarztausbildung.